Nokia Lumia 925 - Was kann das neue Smartphone?

- Nicht nur Apple lockt seine Fans mit dem iPhone 5s und dem iPhone 5c - auch die anderen führenden Handyhersteller überraschen uns laufend mit neuen Details und technischen Features ihrer Smartphones. Nokia zum Beispiel - mit dem Lumia 925. Viele Schwachstellen des Vorgängers Nokia Lumia 920 wurden bei dem neuen Gerät ausgebessert, und die Kamera präsentiert sich jetzt in ihrer bestmöglichen Form. Aus Plastik wurde Aluminium, und das Nokia Lumia 925 ist noch schlanker, leichter und edler. Erfahrt hier alles Wissenswerte rund um das Smartphone!

Das Nokia Lumia 925 bügelt die Schwachstellen seines Vorgängers weitestgehend aus.

Das Nokia Lumia 925 bügelt die Schwachstellen seines Vorgängers weitestgehend aus.

Nokia Lumia 925 - Funktionen

Nokia selbst bewirbt sein Smartphone als "Nacht.Sicht.Gerät" - und ein kurzes Ausprobieren zeigt auch, warum: Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen entstehen rauscharme Bilder, die bei anderen Handys nur als schwarzer Fleck erkennbar wären. Generell werden die Fotos mit dem Nokia Lumia 925 noch klarer und schärfer, die Farben sind stets knackig. Möglich macht das die innovative PureView Kamera - das Nokia Lumia 925 ist also vor allem etwas für Foto-Fans.

Mit der Nokia Smart Camera lassen sich zum Beispiel Fotoserien aufnehmen, störende Objekte aus dem Bild entfernen oder Gruppenbilder so lange bearbeiten, bis jeder den gewünschten Gesichtsausdruck hat. Die integrierte App Cinemagramm erweckt die Bilder zum Leben, wohingegen Glam Me perfekt für Selfies ist - schließlich lassen sich damit Zähne aufhellen und der Teint korrigieren.

Nokia Lumia 925 Design
Nokia Lumia 925 - Design

Das Nokia Lumia 925 kommt edel daher: Die Rückseite aus Polycarbonat ist wahlweise in Schwarz, Weiß oder Grau erhältlich. Ein Aluminiumrahmen verleiht zusätzlichen Style und macht das Smartphone zudem leichter als den Vorgänger. Nach kurzer Eingewöhnung - gerade wenn man vorher Smartphones mit einer anderen Technologie genutzt hat - läuft auch die Bedienung über das Touchdisplay mit den typischen Kacheln rund.

Kabelloses Aufladen

Wireless Charging nennt sich jene Technologie, die mit dem Nokia Lumia 925 - jetzt kommt's: leider nicht mehr möglich sein wird. Denn während man den Vorgänger, das Nokia Lumia 920, noch ohne Ladekabel laden konnte, braucht man für das Nokia Lumia 925 ein zusätzliches Aufsteckcover. Dieses gibt es für ca. 40 Euro, in den Farben Weiß, Schwarz, Gelb und Rot. Kabellose Nokia Ladegeräte wie zum Beispiel die Tischladestation DT-900 werden ebenfalls separat verkauft.

Nokia Lumia 925 - Anbieter und Preise

Wer Telekom oder O2 nutzt, muss sich mit einem internen Speicher von nur 16 GB und den Farben Grau (Telekom) oder Weiß (O2) zufrieden geben. Nur Vodafone-Kunden steht das Smartphone mit 32 GB und in der Farbe Schwarz zur Verfügung, mit Tarifen von 20 bis 200 Euro. Ohne Vertrag kostet das Nokia Lumia 925 im Schnitt 550 Euro. Bevor ihr euch das Smartphone holt, solltet ihr euch also im Klaren sein, was genau ihr wollt. Aber das ist ja eh immer so ...

Nokia Lumia 925 - technische Daten

Für die Technik-Freaks unter euch haben wir hier noch einmal die wichtigsten Features des Nokia Lumia 925 in der Übersicht:

Größe/Gewicht

Länge: 129 mm

Breite: 70,6 mm

Höhe2: 8,5 mm

Gewicht: 139 g

Volumen: 78 cm³

Display

Größe: 4,5 Zoll

ClearBlack, AMOLED

Hochempfindlicher Touchscreen

Akku/Betriebszeiten

Sprechzeit (GSM, max.): 18,3 Std.

Sprechzeit (UMTS/3G, max.): 12,8 Std.

Stand-by-Zeit (UMTS/3G, max.): 440 Std.

Musikwiedergabe (max.): 55 Std.

Kabelloses Aufladen: Ja, mit Zubehör-Cover

Fotos

Sensorgröße: 8,7 Megapixel PureView

Blitzlicht (Typ): Dual-LED-Blitzlicht

Prozessor

Prozessorname: Qualcomm Snapdragon™ S4

Prozessortyp: Dual-Core 1,5 GHz