Neue WhatsApp-Funktion: Status

- WhatsApp zieht nach! Nach Instagram bietet auch Whatsapp nun eine Snapchat-ähnliche Funktion an, den Status. Wir verraten euch, wie der WhatsApp-Status funktioniert und was wir davon halten!

WhatsApp Update

Mit "Status" hat jetzt auch WhatsApp eine Snapchat-ähnliche Funktion

Jetzt könnt ihr auch bei WhatsApp Bilder als Status posten. Damit hat jetzt auch der beliebte Chatting-Dienst eine Funktion, die Apps wie Snapchat und Instagram bereits anbieten. Und wie funktioniert das ganze?

So funktioniert der WhatsApp Status

Um einen WhatsApp-Status zu posten, müsst ihr zunächst WhatsApp öffnen und unter dem Reiter "Status“ auf "Mein Status“ tippen. Danach öffnet sich die Kamera und ihr könnt entweder ein Video drehen oder ein Foto schießen. Anschließend könnt ihr eure Schnappschüsse noch bearbeiten, indem ihr sie zuschneidet, mit Text oder einer Bildunterschrift verseht, Emoji-Sticker oder Kritzeleien hinzufügt. Anschließend auf das blaue Sende-Symbol tippen und euer WhatsApp-Status wurde geupdatet. Eure Kontakte können euer Status Update jetzt 24 Stunden lang sehen, bevor es sich von selber löscht.

Wie kann man sich WhatsApp Status-Updates ansehen?

Um die Posts eurer Kontakte zu sehen, müsst ihr ebenfalls auf den Reiter "Status“ tippen und seht dann im besten Fall eine Liste mit Status-Updates eurer Kontakte. Um sie zu sehen, müsst ihr sie nur antippen. Ihr könnt übrigens auch auf die Posts eurer Kontakte antworten, indem ihr in einem geöffneten WhatsApp-Status auf Antworten tippt. Ihr könnt nun ebenfalls ein Foto schießen, Video drehen oder eine normale Textnachricht verfassen. Euer Kontakt erhält die Antwort dann als normale Whatsapp-Nachricht, die an seine ursprüngliche Statusmeldung angehängt ist.

Wer kann den WhatsApp-Status sehen?

Euren WhatsApp Status können grundsätzlich alle eurer Kontakte sehen. Deshalb solltet ihr euch gründlich überlegen, was ihr hier postet. Aber natürlich könnt ihr auch selbst einstellen, wer Zugriff auf eure Staus-Meldungen habt. Dies macht ihr, indem ihr unter "Status“ auf "Datenschutz“ tippt und dann unter "Wer kann meine Meldungen sehen“ entweder alle Kontakte auswählt, einzelne Kontakte auswählt oder einzelne Kontakte wie Chefs und Kollegen ausschließt.

Und was halten wir von der neuen WhatsApp Funktion Status?

Um ehrlich zu sein ist der WhatsApp Status identisch mit den Stories Funktionen von Instagram und Snapchat. Wer diese Apps bereits nutzt, wird den neuen WhatsApp Status also wenig aufregend finden.Wer diese Apps jedoch noch nicht verwendet und auch nicht vorhat, sie zu verwenden, kann mit dem WhatsApp Status aber auf jeden Fall Spaß haben!