Möbel für besseren Schlaf

Die richtige Matratze kann unseren Schlaf und damit unseren ganzen Tag verändern - und sollte dies vor allem im positiven Sinne tun! Was ihr beim Kauf einer Matratze beachten solltet, wie ein Schlafzimmer eingerichtet werden darf - das und vieles mehr lassen wir uns von der Interior-Designerin Eloise Kordaris, die in ihrer Funktion wöchentlich neue Raumkonzepte entwickelt, erklären.

Das Schranksystem Skop von home24 (ca. 600 Euro) sorgt für Ordnung im Schlafzimmer

Das Schranksystem Skop von home24 (ca. 600 Euro) sorgt für Ordnung im Schlafzimmer

Wie richtet man ein Schlafzimmer ein, wie richtet man das Bett aus und welche Matratze verbessert den Schlaf? Wir haben nach Antworten gesucht!

In welchem Abstand zum Fenster sollte das Bett stehen und wie die Kopfkissen ausgerichtet sein? Welche Farben machen uns schläfrig, welche Lampen helfen beim Einschlafen und Aufwachen und welche Bedeutung hat ein Teppich unterm Bett?

Egal ob Grün, Petrol oder Weiß - das sind die Farben, mit denen ihr euch dieses Jahr ganz sicher wohlfühlen werdet zuhause:

Welche Matratze ist die Richtige?

Wir haben mit Eloise Kordaris (30), der Art Direktorin bei home24, über Trends und Interior-Design gesprochen. Sie studierte Interior Design an der weltberühmten Parsons School of Design und arbeitete anschließend für Kunden wie Tom Ford und Estee Lauder.

Urbaner Loft-Style Schlafzimmer

Jolie.de: Ist die Matratze ein zeitloses Produkt, oder gibt es da auch Trends?
Eloise Kordaris: Lange galt die Matratze vor allem als Gebrauchsgegenstand, die Funktion stand klar im Fokus. Seit neuestem rückt aber auch immer mehr der Style-Faktor in den Vordergrund. Das liegt vor allem daran, weil Wohnraum vor allem in Großstädten immer knapper wird und Wohn- und Schlafzimmer oft derselbe Raum sind. D.h. der Schlafbereich und somit auch die Matratze rücken immer mehr ins Zentrum der Wohnung. Ein Trend ist zum Beispiel der urbane Loft-Style, bei dem die Matratze auf Paletten oder einem unkomplizierten Metallgestellt liegt.

Jolie.de: Was muss man beim Kauf einer Matratze beachten?
Eloise Kordaris: Vor dem Kauf der Matratze sollte man sich vor allem ausreichend informieren. Bei dem großen Angebot kann man natürlich schnell mal den Überblick verlieren. Deshalb empfehle ich, sich über aktuelle Testergebnisse ausgewiesener Experten zu informieren, z.B. Stiftung Warentest und Produktbewertungen zu lesen.

Matratze auf Paletten

Paletten Bett mit Matratze

Das Paletten-Bett ermöglicht die wichtige Durchlüftung der Matratze

 


Welche unterschiedlichen Matratzen-Arten gibt es?

Federkernmatratzen sind die Klassiker in deutschen Betten. Besonders die modernen Varianten mit Taschenfederkernen, bei denen die Federn in einzelnen Taschen eingenäht sind. Sie haben eine hohe Punktelastizität und sind damit in jedem Punkt der Auflage sehr flexibel. Noch dazu sind sie relativ preiswert und mit einer guten Durchlüftung vor allem für Menschen geeignet, die viel schwitzen. Nachteile sind eine geringe Wärmespeicherung und, bei Produkten minderer Qualität, mögliche Liegekuhlen. Alles in allem ein guter Allrounder unter den Matratzen!

Latexmatratzen bestehen heute selten aus reinem Naturkautschuk, sondern zu einem Großteil aus künstlichem Latex. Das macht sie langlebiger. Gepaart mit einer hohen Punktelastizität und einer schnellen Anpassung bei Liegeveränderungen bieten euch Latexmatratzen einen absolut komfortablen Schlaf. Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Matratzen: Der Latexkern ist weniger anfällig für Milben. Der Bezug muss natürlich trotzdem regelmäßig gereinigt werden. Hier sollte man auf Bezüge achten, die auch mit hohen Temperaturen gewaschen werden dürfen.

Schaumstoffmatratzen: die vergleichsweise leichten Matratzen aus Schaumstoff sind atmungsaktiv, passen sich gut dem Körper an und sind noch dazu absolut geräuschfrei, wenn man sich in der Nacht umdreht. Ein Vorteil für bewegungsfreudige Schläfer.

Seit ca. 5 Jahren erobert ein Trend aus den USA unsere Schlafzimmer: Boxspringsystem. Sie haben nicht nur eine, sondern gleich zwei Matratzen. Das Unterbett besteht aus einer Federkernbox, die den Lattenrost ersetzt. Darauf liegt die eigentliche Matratze, die entweder ebenfalls mit Federkernen bestückt ist oder aus Schaumstoff besteht. Wer es besonders bequem mag, kann sogar noch einen weichen Topper auf die Doppelmatratze legen. Boxspringbetten sind relativ hoch, was viele Personen als angenehm empfinden: So fällt das Aufstehen leichter, weil man sehr aufrecht an der Bettkante sitzt. Gute Durchlüftung und Elastizität für alle Gewichtsklassen vervollständigen das edle, aber nicht ganz günstige Gesamtpaket.


Härtegrade bei Matratzen

Jolie.de: Welche Matratze eignet sich für welchen Typen? Gibt es die richtige Matratze für eine Frau?
Eloise Kordaris: Besonders wichtig ist es, dass die Matratze den Körper in jeder Lage richtig stützt. So, dass etwa in der Seitenlage die Wirbelsäule gerade zum Liegen kommt und nicht seitlich gekrümmt ist. Wenn die Matratze zu weich ist, hängt die Wirbelsäule nämlich durch. Ist sie zu hart, kann dies zu Verspannungen führen. Generell lautet die Faustregel: Personen mit einem hohen Körpergewicht benötigen eine harte, leichte Personen eine weichere Matratze. Die Härtegrade von Matratzen sind oftmals in drei Stufen von H1 bis H3 unterteilt.

In der Regel ist H1 für etwa 60kg Körpergewicht ausgelegt,

H3 für rund 80 kg

und H3 für Menschen über 80 kg.

Doch natürlich spielt auch die Größe und die damit verbundene Verteilung des Gewichtes auf die Matratze eine Rolle. Daher sind die Härtegrade nur als Orientierungshilfe zu verstehen.

Matratze pflegen und wenden

Jolie.de: Matratze pflegen und wenden, wie oft muss das sein?
Eloise Kordaris: Damit man möglichst lange etwas von seiner Matratze hat, sollte man diese regelmäßig wenden, d.h. mindestens vier Mal im Jahr. Außerdem sollte man die Matratze von Bettdecke und Kissen befreien - diese am besten zum Lüften übers Fensterbrett hängen – und die Matratze auslüften lassen. Bei einer guten Pflege wird man an einer qualitativ hochwertigen Matratze gut acht bis zehn Jahre Freude haben.

Smood Matratze von home24 wird bei Stiftung Warentest für gut befunden und hilft bei gutem Schlaf

Bei gutem Schlaf kommt es häufig auf die richtige Matratze an. Diese hier heißt Smood und ist bei home24 erhältlich (Preis  180 x 200 cm 699,99 Euro)

Jolie.de: Hast du Tipps, wie man sein Schlafzimmer ganz einfach individualisieren kann?
Eloise Kordaris: Klar, haltet eure Schränke und Betten eher neutral bis schlicht und setzt coole Akzente mit Teppichen und Beleuchtungen. Es gibt doch nichts Schöneres, als am Morgen aus dem Bett zu steigen und einen weichen Teppich zu berühren. Bei den Teppichen solltet ihr mutig mit Mustern und Farben sein.

Jolie.de: Wo sollte das Bett stehen und wo der Rest?
Eloise Kordaris: Der Mittelpunkt sollte immer das Bett sein, da unser Körper Schlaf und Erholung braucht. Falls möglich, positioniert euer Bett vor dem Fenster. Auch wenn das Wetter mal schlecht ist, ist es schön, nach draußen aus einem kuschligen Bett zu blicken. Zudem solltet ihr euer Schlafzimmer immer ordentlich halten und nicht zustellen, also alles raus, was ablenkt. (Bügelbrett, Kisten mit Büchern usw.)

Jolie.de: Und eine letzte Frage: Wie wird das Schlafzimmer persönlicher?
Eloise Kordaris: Schlafzimmer sind sehr private Räume, von daher braucht es nicht viel. Die richtige Kombination von einem bequemen Bett mit schönen Kissen und Bettwäsche und Statement Teppichen und/oder Lampen verleihen eurem Schlafzimmer automatisch Persönlichkeit.