Mit Shakespeare durch Stratford

- Die beliebteste Kleinstadt Englands heißt Stratford upon Avon. Denn hier sind nicht nur die Gassen pittoresk, die Fachwerkhäuser urig schief und die Hausdächer schmuck Reet gedeckt. Hier lebte auch der berühmteste Schriftsteller des Königreichs, William Shakespeare. Grund genug für Jolie.de, dem charmanten Ort einen Besuch abzustatten.

Anne Hathaways Cottage in Stratford

Anne Hathaways Cottage liegt ein paar Kilometer außerhalb von Stratford: Hier soll William Shakespeare um die Hand seiner Frau angehalten haben

Und freilich ist der Schöpfer von "Romeo und Julia", "Hamlet" und "Mittsommernachtstraum" hier allgegenwärtig. Neben der fantastischen Royal Shakespeare Company und ihrem Courtyard Theatre, den Grundmauern des Geburtshauses und natürlich dem Cottage, wo Shakespeare einst um seine Frau Anne Hathaway (ja, die hieß tatsächlich so) anhielt, finden sich Büsten, Aschenbecher und der übliche "Berühmte-Personen-Kitsch" an jeder Ecke. Und dennoch schaffen es die Touristenfallen nicht, den Charme von Stratford zu ersticken.

Denn die Cottages, allen voran das Wohnhaus vonAnne Hathaway, sind hinreißend. Das Shakespeare's World Museum ist interessant und hält mit interaktiven Spielereien auch für Literaturmuffel hübsch aufbereitetes Wissen zu dem Dichter bereit. Auch auf die zahllosen Theorien, Shakespeare sei ein anderer gewesen, wird hier eingegangen.

Und ein Besuch eines Stückes, natürlich vom Dichter himself, dargestellt von der Royal Shakespeare Company, einer der renommiertesten Theater-Ensembles in England, ist der Höhepunkt eines Aufenthalts in Stratford. Stars wie Ralph Fiennes und Judy Dench haben schon im Ensemble der RSC gespielt. Und auch wenn das historische Theatergebäude derzeit renoviert wird - und die Aufführungen in einem modernen Metallkasten stattfinden - uns hat "Der Widerspenstigen Zähmung" umgehauen: eine moderne Fassung des an sich reaktionär anmutenden Stücks über Kontrolle und Erniedrigung, die nie albern, sondern stimmig und dem aktuellen Zeitgeist entsprechend inszeniert wurde. Toll.

Wer mit Shakespeare durch ist, kann sich getrost die Umgebung von Stratford ansehen - denn die Dörflein in den Cotswolds, einer Region wie aus dem Bilderbuch, mit saftigen Wiesen, Hügeln und imposanten Herrenhäusern ("Manors ") aus dem charakteristischem Kalkstein verführen rasch zu einer feinen und behäbigen Art des Erholungsurlaubs.

Übernachten in Stratford? Das Hotel The Falcon ist so urig und charmant wie die Stadt selbst

Essen: Nein, wegen des guten Essens kam wohl noch niemand nach England, drum sei auch hier nur kurz erwähnt: Wer sich an Fish and Chips hält, kann in Stratford nichts falsch machen. Der Pub "Dirty Duck" beispielsweise hält nicht nur diese Leibspeise der Engländer bereit, hier schmücken auch Fotos vieler Hollywood-Schauspieler die Räume - allesamt waren sie mal Teil der Royal Shakespeare Company. Ansonsten sollte eher die Literatur statt der Kulinarik die Antriebsfeder für den Besuch sein.

Schlafen: Zum Übernachten empfehlen sich die Ortschaften in der Umgebung von Stratford. Zwar liegt das schicke und altehrwürdige Hotel The Falcon (Doppelzimmer ab 122 Pound) direkt gegenüber der Mauern von Shakespeares Geburtshaus, dennoch empfehlen sich für einen mehrtägigen Besuch der Gegend die wunderschöne Region Cotswolds mit so pittoresken Städtchen wie Stow-on-the-Wold oder Bourton-on-the-Water. Hier sticht das Hotel The Dial House mit seinem wunderschönen Garten hervor: hinreißend eingerichtet, mit modernen Elementen, die sich dem mittelalterlichen Stil der Umgebung einfügen, kostet die Übernachtung hier ab 120 Pound pro Doppelzimmer. Unbedingt probieren: Die Scones mit Clotted Cream zum Fünf-Uhr-Tee!

Hinkommen: Am besten reist man aus dem Süden Deutschlands mit dem Flugzeug nach Birmingham, beispielsweise ab München mit der Lufthansa (ab 100 Euro einfach), und nimmt sich dann einen Mietwagen, um die Landschaft zu erkunden. Wer oberhalb des Weißwurst-Äquators wohnt, kann mit dem eigenen Auto anreisen - eine Fährfahrt von Hoek van Holland nach Harwich in England ist stressfrei und mit Bordcasino , -kino und Co. sehr unterhaltsam. Mit der Stena Britannica von Stena Line können Sie über nacht reisen und erreichen am kommenden Morgen gut erholt das Königreich.

Welcher Reisetyp sind Sie? Machen Sie den Psychotest!

Wenn man nach England reist, darf die Hauptstadt natürlich auch nicht fehlen! Hier gibt´s Tipps und Infos für eure Städtereise nach London: Städtetrip: London

Ihr wollt noch mehr tolle Reisetipps? Hier bekommt ihr Insidertipps von den Stars für euren nächsten Städtetrip: