McVegan: McDonald's testet veganen Burger in Finnland

- Tolle Neuigkeiten für alle veganen Fast-Food-Fans: McDonald's testet gerade einen veganen Burger. Der McVegan wurde erstmals auf der finnischen Webseite der Fast-Food-Kette vorgestellt und wird vorerst auch nur dort in den Verkauf gehen. Doch die Chancen stehen damit nicht schlecht, dass wir auch in Deutschland bald in den Genuss veganer Burger kommen könnten.

Okay, wir müssen die Freude aller veganen Fast-Food-Fans etwas dämpfen. Der McVegan wird vorerst nur in Finnland in den Verkauf gehen - genau genommen ausschließlich in Tampere (einer Stadt rund 150 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Helsinki). Dort wird es das Soja-Patty zwischen zwei Sesambrötchen-Hälften bis Ende November geben. Ein erster Testlauf sozusagen. Das Versprechen: Der McVegan ist zu 100% vegan und soll nicht mehr als drei Euro kosten. Das klingt auf jeden Fall vielversprechend und Veganer auf der ganzen Welt freuen sich, denn es zeigt, wie weit verbreitet Veganismus inzwischen ist, wenn sogar Riesenkonzerne wie McDonald's vegane Produkte aufnehmen wollen.

Sollte der McVegan beim Testlauf durchfallen, bleiben Veganern lediglich die Pommes - nach Angaben des Marketingchefs von McDonald’s in Finnland, Christoffer Rönnblad, seien auch diese vegan. Denn sie würden in pflanzlichem Öl frittiert.