Mädchen stirbt mit Handy in der Badewanne

- Im US-Bundesstaat New Mexico musste ein junges Mädchen wegen einem schrecklichen Unfall ihr Leben lassen. Während sie ein Bad nahm, benutzte sie gleichzeitig ihr Handy. Ein tragischer Fehler, der ihr zum Verhängnis wurde.

Tragischer Unfall: Wegen ihrem Handy erleidet ein Teenager einen tödlichen Stromschlag in der Badewanne

Wegen ihrem Handy erleidet ein Teenager einen tödlichen Stromschlag in der Badewanne

Die 14-Jährige aus New Mexico wollte mit einem entspannenden Bad in den Tag starten. Mit dabei: ihr Handy. Das Smartphone ist für viele von uns der ständige Begleiter geworden und im Alltag durchgehend an unserer Seite. Nur selten legen wir es aus der Hand. Einer dieser seltenen Fälle tritt ein, wenn unserem geliebten Kommunikationsmittel der Saft ausgeht und wir es ein weiteres Mal aufladen müssen.

Zum Aufladen nahm auch das junge Mädchen ihr Handy mit ins Bad. Während der amerikanische Teeanger in der Badewanne lag, steckte ihr Handy neben ihr einer Steckdose. Als sie nach dem Handy greift, fällt es ins Badewasser - die 14-Jährige stirbt an einem Stromschlag!

Wegen Handy: Teenie stirbt an Stromschlag in Badewanne

"An ihrer Hand war eine Verbrennung, die Hand, die das Handy gehalten hätte. Also war sehr offensichtlich, dass das passiert ist.", so die Großmutter des Mädchens gegenüber dem Nachrichtensender KCBD. Die Familie möchte nun auf die Gefahr im Umgang mit elektrischen Geräten und Wasser aufmerksam machen, für die Hinterbliebenen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Da im Badezimmer der Kontakt mit Wasser nur schwer zu vermeiden ist, solltet ihr diesen Raum zur Sicherheit zur Handy-freien Zone erklären.