Kurztrip Hamburg - die Jolie.de Hotspots

- Fernweh am Containerhafen, ein Hauch von Anarchie auf der Schanze und Relaxen im Designhotel: Hamburg ist immer eine Reise wert! Hier sind die Hamburg-Tipps der Redaktion für einen Kurztrip in die schöne Hansestadt.

Hamburger Hafen

Schlafen - Hoteltipps

Budget: Superbude
Von wegen Backpacker-Chic - die Superbude hat mit ihrem Designkonzept schon einige Preise abgeräumt! Nachttische aus Waschtrommeln, Möbel aus Astra-Bierkisten und Pümpel als Kleiderhaken machen das Hostel zum Designtraum und auch vom Komfort her hat die Superbude wenig mit den üblichen Jugendherbergen-Standards gemein.

Preise: ab 29 Euro pro Person für ein Doppelzimmer, ab 16 Euro im Mehrbettzimmer
Web: www.superbude.de

First Class: Madison Hotel
Unmittelbar am Hafen ist das äußerst sympathische Madison Hotel gelegen, First Class Mitglied in der Worldhotels-Gruppe. Obwohl das Vier-Sterne-Hotel mit eigenen Tagungsräumen viele Business-Gäste anlockt, war das Madison ursprünglich einmal als Boarding House angelegt. Großzügige Zimmer mit Kitchenette sind ideal für Gäste, die länger in der Hansestadt verweilen wollen. Zum Hafen sind es nur drei Minuten und das portugiesische Viertel mit seinen Galao-Bars ist auch gleich um die Ecke.

Preise: Einzelzimmer ab 135 Euro, Doppelzimmer ab 155 Euro
Web: www.madisonhotel.de

Design: 25hours
Für Designliebhaber ist das 25hours aus der Designhotels-Gruppe genau das Richtige: 70er-Jahre Retro-Look trifft auf minimalistische Kühle, das Ergebnis ist ein spannender Stilmix mit einem Maximum an Komfort. Auf jedem Zimmer gibt es Mikro-Anlagen für den iPod, Leih-Fahrräder stehen für die Gäste bereit und auf der traumhaften Dachterrasse kann man mit Blick auf die Stadt tagsüber relaxen und abends feiern.

Preise: Doppelzimmer ab 105 Euro
Web:www.25hours-hotel.com

Essen - die besten Restaurants und Cafés in Hamburg

Frühstück: Café Mimosa
Clemens-Schultz-Str. 8, St. Pauli
Ofenwarme Brioches, selbst gemachte Marmelade und zum fantastischen Kaffee köstliche Hauskekse - das klitzekleine Café Mimosa ist die beste Frühstücks-Option auf dem Kiez. Wer Lust auf Salziges hat, bekommt leckere Paninis, Quiche und kleine Salate. Wunderschön: Bei Sonnenschein draußen sitzen.

Lunch: Käsespezialitäten
Schulterblatt 60, Schanzenviertel
Vor dem urigen Käseladen mitten auf dem Schulterblatt lässt es sich gemütlich auf Bierbänken sitzen und hervorragende Flammkuchen und Salate für erstaunlich wenig Geld verzehren.

Kaffee & Kuchen: Herr Max
Schulterblatt 12, Schanzenviertel
Mmhhmm - bei soviel Auswahl an köstlichen Tartes, Kuchen und Torten weiß man gar nicht, wo man anfangen soll. Die entzückende Konditorei ist morgens und nachmittags immer voll mit gut angezogenem Jungvolk.
Web: www.hermax.de

Eis: Eis Schmidt
Schulterblatt 78, Schanzenviertel
Bei Sonnenstrahlen stehen die Kunden in meterlangen Schlangen vor der Eisdiele. Kein Wunder, die fabelhaften Eissorten mit außergewöhnlichen Zutaten wie Birnenkompott, Kurkuma oder Gummibärchen machen süchtig!

Dinner: Henssler & Henssler
Große Elbstr. 160, Fischmarkt
Zugegeben, die kühle Kantinen-Atmosphäre im Sushi-Restaurant des Fernsehkochs Steffen Henssler taugt nicht wirklich für ein romantisches Date. Dafür überzeugt das Essen auf ganzer Linie.
Preise: Menü ab 48 Euro,
Web:www.h2dine.de