Kürbiskopf? Mädchen bleibt im ausgehöhlten Kürbis stecken

- Wenn man manchmal das Gefühl hat, etwas Saudummes gemacht zu haben, beispielsweise mit schokoverschmierten Fingern in ein Aquarium zu fassen, gibt es immernoch das Internet, das einem zeigt, das andere Menschen weitaus dümmere Sachen machen. So wie dieses junge, amerikanische Mädchen, das es für einen ganz kurzen Moment witzig fand, den Kopf in einen ausgehöhlten Kürbis zu stecken. Das war wirklich nur ganz kurz witzig. Und dann? Dann blieb der Kopf einfach stecken im Kürbiskopf! Aber seht selbst.

kürbiskopf

Besser nie den Kopf IN den Kürbis stecken

Die Mutter des Mädchens filmte das Ganze - und während wir als Zuschauer bereits beim Zusehen Atemnot und Panikattacken bekamen, blieb die Familie rund um den Kürbiskopf doch erstaunlich ruhig. Die Brüder machten Scherze, die Mutter hielt weiter drauf - das Mädchen im Kürbis jammerte. Ihre größte Sorge war, dass der Vater die Feuerwehr rufen könnte. Das wäre zu peinlich. Und wir weiterhin so: Atemnot.

Und wie ging das Ganze aus? Hat die junge Dame den Kopf wieder aus dem Kürbis rausbekommen? Aber klar doch - die Mutter filmte auch das. Und wenn ihr jetzt das Gefühl habt, die dummen Dinge, die ihr gemacht habt, waren noch dümmer als die Geschichte mit dem Kürbiskopf, dann seht euch genau das Ende des zweiten Clips an. Wir würden nämlich wetten, dass ihr aus einmal begangenen Riesendummheiten eure Lehren gezogen habt und ähnlichen Quatsch nicht ein zweites Mal macht. Denn: Versuch macht klug!  Aber auch hier ist das Internet prima, um sich besser und irgendwie überlegen zu fühlen: Der Bruder des Kürbiskopf-Girls jedenfalls hat keine Lehren aus dem Dilemma seiner Schwester gezogen...

Kürbisschnitzen ist uns zu anstrengend, wir stecken unsere Energie lieber ins Schminken und Verkleiden, zum Beispiel als Snapchat-Filter.

Einmal bitte goldene Fee:

Oder doch lieber das Snapchat-Reh?

Oder eben der Klassiker - mit genauer Step-by-Step-Anleitung

Und wir verabschieden uns mit diesem wunderbaren GIF von Monica aus "Friends" - keine Ahnung, wie wir drauf kommen...