Kaffee trinken - so geht es richtig!

Ernsthaft jetzt? Wollen wir euch hier wirklich erklären, wie man richtig Kaffee trinkt? Ja, das wollen wir, denn auch wir haben diese neue Studie zum perfekten Weg, Kaffee möglichst ohne zu kleckern in unseren Mund zu bekommen, mit Begeisterung, Wissbegierde und schlussendlich auch Erstaunen gelesen. Und jetzt geht es los, ab nun werdet ihr nie wieder Kaffee verschütten, denn gleich wisst ihr ein für allemal, wie man eine Kaffeetasse richtig hält. Dass ihr dabei wahnsinnig bekloppt aussehen werdet, ist eine andere Geschichte...

Frau trink Kaffee

Skandal: Diese Frau macht alles falsch. Also, so geht Kaffee trinken wirklich nicht!

Kaffee trinken ohne Kleckern

Ihr habt all die weißen Shirts vollgekleckert und euren Bürotisch mit den scheußlichen Tassenrändern verunstaltet, weil ihr eure Tasse immer falsch gehalten habt: Nicht am Henkel! Auch nicht am Tassenboden soll eure Hand ruhen! Nein! Ihr müsst eine Klaue machen und die Tasse von oben halten. Sagt der Wissenschaftler Jiwon Han, der eine Studie zu dem Thema durchführte: A Study on the Coffee Spilling Phenomena in the Low Impulse Regime.

Kaffeetasse richtig halten

Klauengriff

Die Jolie.de Redaktion weiß jetzt endlich, wie man Kaffeetassen richtig hält. Im Klauengriff! Ja, lacht ihr nur...

Denn wer seinen Kaffee am Henkel hält und dabei auch noch langsam geht, sorgt dafür, dass das Heißgetränk von innen mit kaum vorstellbarer Wucht gegen die Tasse prallt. Auch wer sich den Tassenboden von unten greift, lässt es drinnen in der Tasse nur so schwappen. Die einzige Möglichkeit, die Schwapp-Intensität zu minimieren, ist der Klauengriff von oben. Sagt Jiwon Han.

Er sagt übrigens auch, dass es am besten wäre, ihr würdet euren Kaffe nicht nur im Klauengriff, sondern auch rückwärts gehend transportieren. Bei uns auf der Büro-Etage wurde unser Live-Experiment jedenfalls ziemlich ambivalent aufgenommen: Wir haben zwar kaum Kaffee verschüttet, aber dem einen Büro einen kollektiven Lachkrampf beschert ("ihr seht so bescheuert aus!"), während die anderen Kollegen uns nur mitleidig und kopfschüttelnd nachsahen, als wir  rückwärts mit einem Krampf in der Klauenhand unsere Kaffeetassen an ihnen vorbei transportierten. Aber hey, das war es uns wert! Kein Fleck auf dem Shirt!!!