iPhone Akku sparen mit iOS 8 - so einfach geht's

- Habt ihr euch auch schon einmal gefragt, wieso euer Akku immer so schnell leer ist? Und wie es sein kann, dass die Smartphones am Ende des Tages kaum noch Akku haben, obwohl sie kaum genutzt wurden? Lest hier, wie ihr wertvolle Prozente des Akkus mit dem neuen iPhone Betriebssystem iOS 8 spart. Außerdem haben wir uns auf die Suche nach den Apps gemacht, die als Akku-Killer gelten und verraten euch die besten Tipps und Tricks um nach einem Arbeitstag mehr als nur zehn Prozent Akku zu haben.

Welche App entlarvt sich als Akku-Killer?

Welche App entlarvt sich als Akku-Killer? Und wie schont man mit iOS 8 am besten die Batterie? Wir haben die Antworten.

Akku sparen mit iOS 8: Sechs Tricks

Von Apple wurde zum Start des neuen Betriebssystems iOS 8 (und zur Premiere des iPhone 6) groß angekündigt, dass sich damit auch die Laufzeit des iPhone Akkus merklich verbessern würde. Am Ende des Tages kommt es doch immer darauf an, wie gut man sich mit dem aktuellen Betriebssystem auskennt und ob man das Potenzial zum Akkusparen voll ausschöpft. Diese sechs Tipps und Tricks helfen euch, mit iOS 8 Akku zu sparen:

1. Bildschirmhelligkeit verringern. Ein heller Bildschirm ist zwar schön, raubt aber auch viel Akku. Über das Control Center (einfach nach oben wischen und im Menü die Helligkeit anpassen) könnt ihr eine möglichst geringe Helligkeit wählen, wenn der Akku geschont werden soll.

2. Dynamische Hintergründe ausschalten. Mit iOS 8 ist es jetzt möglich, animierte Bildschirmhintergründe auszuwählen. Sieht zwar schön aus, verringert die Batterielaufzeit aber merklich. Unter Einstellungen > Hintergrundbild > neuen Hintergrund wählen > Dynamisch/Einzelbild wählt ihr ein Einzelbild. Entweder ein von euch aufgenommenes Foto oder ein von Apple vorgegebenes Bild.

3. Automatische Updates deaktivieren. Über Einstellungen > iTunes & App Store deaktiviert ihr das automatische Update der Apps und setzt den Schieberegler zurück, so dass für die Updates keine mobilen Daten verwendet werden. Eure Apps bringt ihr ab sofort manuell und im WLAN auf den neusten Stand.

4. Überprüfen, welche Apps am meisten Akku verbrauchen. Diese Apps solltet ihr entweder gleich löschen oder zumindest darauf achten, dass ihr sie immer komplett schließt, wenn ihr sie gerade nicht verwendet. Über Einstellungen > Allgemein > Benutzung > Batterienutzung bekommt ihr die Liste.

5. Hintergrundaktualisierung verwalten. Viele Apps und Anwendungen holen sich automatisch Infos über euren aktuellen Standort u.Ä. Das verbraucht natürlich Akku ohne dass ihr es merkt. Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung ist euer Weg zum Glück.

6. Wenn gar nichts mehr hilft: Ab in den Flugmodus. Er sichert euch die letzten wertvollen Prozentpunkte eures iPhone Akkus. Über das Control Center (nach oben wischen) schaltet ihr ihn am schnellsten ein. Allerdings empfangt ihr während ihr euch im Flugmodus befindet auch keine Anrufe, Mails, SMS oder andere Benachrichtigungen.

Und wie sieht es mit den akkufressenden Apps aus?

Welche Apps verbrauchen viel Akku?

Na gut, dass die Navigations-App viel Akku verbraucht, haben wir uns schon gedacht und dass Spiele, egal ob 3D oder 2D, auch viel Akku verbrauchen ist ja offensichtlich. Aber was ist mit den Social-Networks, verbrauchen Facebook, Twitter und Co. auch viel Akku?

Zum Verständnis: Sobald wir eine App starten, läuft sie im Vordergrund. Drücken wir nun den Homebutton, so wird die App nicht beendet, sondern nur "schlafen gelegt". Das bedeutet, dass die App oft im Hintergrund weiterhin aktiv ist und somit Akku verbraucht.

Facebook

Die Facebook-App ist ein absoluter Akku-Killer, denn die App läuft so gut wie immer im Hintergrund und zwar alle zehn Minuten! Wie ihr verhindern könnt, dass die App im Hintergrund ständig aktiv ist, ist ganz einfach: Entweder ihr beendet die App nach jeder Benutzung über die Multitasking-Leiste (zweimal hintereinander auf den Home-Button drücken, anschließend erscheinen alle geöffneten Programme, die ihr durch ein Wischen nach oben beendet) oder ihr löscht die komplete Facebook-App.

WhatsApp und Viber

Die Messenger WhatsApp und Viber sind auch Apps, die im Hintergrund weiterlaufen. Sobalb wir WhatsApp vermeindlich beenden, läuf die App bis zu zehn Minuten im Hintergrund weiter und wenn wir eine neue Nachricht erhalten, so fangen die zehn Minuten erneut von vorne an. Bei Viber ist es ähnlich, nur dass diese App alle drei Minuten im Hintergrund aktiv ist - ein absoluter Akkufresser!

Google+ und Twitter

Google+ und Twitter sind absolut vorbildliche Apps, denn sie laufen nur im Vordergrund sobald sie aktiv sind und verwenden Push-Nachrichten.

Skype, Teamspeak und Mumble

Skype, Teamspeak und Mumble gehören zu den VoIP-Apps (Voice over IP), also bei denen wir über Computernetzwerke telefonieren können. Diese Apps sind absolute Akkufresser, denn um dem VoIP-Server eine Art "Lebenszeichen" zu senden, laufen die Apps in einem Intervall von mindesten zehn Minuten im Hintergrund weiter. Tipp: bei diesen Apps am besten Offline gehen und damit die Hintergrund-Aktivität ausschalten.

Was sind eure Tipps zum Akku sparen?