iPhone 7 plus im Test: Wie gut ist die Kamera? Wie wasserfest ist das iPhone wirklich?

- Das neue iPhone 7 ist endlich wasserfest - und auch die Kamera ist vor allem bei dem iPhone 7 plus eine wirkliche Bereicherung für Smartphone-Fotografen. Doch was können die beiden Features wirklich? Und: Wie gut verträgt das neue iPhone Alkohol? Wir haben es getestet.

Das iPhone 7 plus im Test

Wir haben das iPhone 7 auf seine Reaktion auf Alkohol getestet...

iPhone 7 plus Kamera

Wer sich ein neues iPhone kaufen möchte, sollte tatsächlich lieber zum größeren Modell greifen, weil die 7-plus-Kamera wirklich merklich besser ist als bei allen vorherigen iPhone Modellen - und auch als die Kamera im "kleineren" iPhone7. Denn beim Plus ist eine so genannte Dual-Kamera installiert - zu deutsch: Es gibt zwei Kameras auf der Rückseite, die vor allem beim Zoomen schärfere Bilder machen sollen. So werden auf beiden Kameras Bilder aufgenommen - und aus diesen beiden Einzelbildern berechnet das iPhone dann ein Gesamtbild. Wir haben den neuen zehnfachen Zoom getestet - und zwar haben wir das iPhone 7 plus gegen ein iPhone 6s Plus antreten lassen. Die fotografierende Person hat sich für diese beiden Fotos NICHT bewegt, es wurde herangezoomt. Der Unterschied ist deutlich sichtbar:

iPhone 7 plus Kamera im Test

Links haben wir das Blümchen mit dem iPhone 6s plus aufgenommen, rechts mit dem iPhone 7 plus - Farbtiefe, Kontraste und Schärfe sind mit dem neueren Modell ohne Zweifel besser

Porträt-Fotos mit dem iPhone

Mit der nächsten iOS (10.1) Version, die Ende Oktober kommen soll, wird auch ein Porträt-Modus beim Fotografieren möglich sein, den wir bereits ausprobieren durften und der wirklich ganz wunderbar das Gesicht der fotografierten Person fokussiert, während der Hintergrund dabei artsy unscharf verschwimmt.

So ist die 12 Megapixel Kamera im iPhone 7 plus auf jeden Fall eine Verbesserung für Hobbyfotografen, die Schärfeverlagerung funktioniert allerdings nur bei Fotos und nicht bei Videos.

Hier haben wir nochmal den Vergleich zwischen der Kamera im iPhone 6s plus und dem iPhone 7 plus. Übrigens werden auch Bilder von bewegten Objekten schön scharf, aufgrund der Vergleichbarkeit haben wir uns hier aber für ein Stilleben mit Quitte entschieden:

fotovergleich iphone

Links sehen wir das Quittenbild vom iPhone 6 plus, rechts vom iPhone 7 plus

Apps für die Doppelkamera

Folgende Hersteller haben bereits angekündigt, in Kürze Apps für die Doppellinse im iPhone 7 plus zu veröffentlichen: Adobe Photoshop Lightroom, Procam 3 Manual Camera Photo, Obscura Camera, Manual Custom Exposure Camera sowie Reuk Camera Manual Controls.

Selfie-Kamera im iPhone 7

Mit sieben Megapixeln kann auch die Selfie-Kamera im iPhone ordentliche Bilder machen.

Ist das iPhone 7 wirklich wasserdicht?

Ja! Das ist es. Man kann es laut Herstellerangaben 30 Minuten lang in ein Wasserglas legen und es bleibt heile. Aber, was uns eigentlich viel mehr interessiert:

Verträgt das iPhone 7 Alkohol?

Es wird empfohlen, das Gerät nicht in Alkohol einzulegen. Gut, dass haben wohl auch die wenigsten Menschen vor. Aber was passiert, wenn einem aus Versehen mal ein Gläschen Prosecco über das iPhone 7 kippt? Mutig - und auch ein wenig blöde, weil wir natürlich ERST das iPhone eingerichtet und DANN den Test gemacht haben, sodass danach auch sicher alle noch nicht synchronisierten Daten weg gewesen wären - haben wir den Champagner-Check gemacht:

Und siehe da - das iPhone funktioniert auch noch Stunden (Tage, Wochen) nach dem Bad in gutem Champagner. Funktioniert aber auch mit Billo-Plörre, da macht das iPhone keinen Unterschied. Es bleibt aber dabei: Für Alkohol gibt es keine Garantie - bei uns hat es im Test aber prima funktioniert. Ebenso wenig gehört der laufende Wasserstrahl, mit dem wir unser besoffenes Smartphone abgewaschen haben, zu den Empfehlungen von Apple - geschadet hat es unserem  Modell aber auch nicht.

Fazit: Wer ein neues iPhone haben möchte, sollte sich direkt für das größere Modell entscheiden, der Preisunterschied liegt bei etwa 140 Euro (760 Euro kostet etwa das 32GB-Modell des iPhones 7. Dagegen müsstet ihr 900 Euro für das 32GB-Modell des iPhone 7 Plus berappen). Wasserdicht sind beide iPhone 7-Modelle, aber nur in einem beschränkten Rahmen: Schwimmen gehen sollte man nicht mit den iPhones. Die neue Apple Watch Series 2 dagegen ist so wasserfest, dass man sie neuerdings auch zum Schwimmtraining anziehen kann.

Über Vor- und Nachteile der fehlenden Kopfhörerbuchse sowie alle anderen Features des iPhones 7 informieren wir euch hier: