Instagram-Update: Kommentare deaktivieren

- Gleiches Recht für alle – mit dem neuen Instagram-Update haben Normalos wie wir jetzt endlich auch Zugriff auf ein Feature, das bislang nur Promis vorbehalten war. Welches Feature das ist und auf welches weitere aufregende neue Feature wir uns freuen dürfen, erklären wir euch hier.

Kylie Jenner Selfie

Selfie-Queen Kylie Jenner kann die neue Kommentar-Funktion auf Instagram schon lange nutzen ... und dank dem neuen Update können wir das auch bald!

Was haben wir, ihr und Instagram-Mega-Stars wie Selena Gomez oder Kylie Jenner gemeinsam? Wir alle können auf Instagram bald ein neues Feature nutzen … naja, für Celebritys wie Selena und Kylie ist das Feature nicht mehr ganz so neu. Welches Feature das ist? Wie die Promis können auch Normalos wie ihr und wir jetzt die Kommentarfunktion unter unseren Posts deaktivieren. Das heißt: keine fiesen Hater-Kommentare mehr, wenn wir mal wieder unser bestes Spiegel-Selfie posten. Keine neidischen Wortmeldungen mehr unter unseren sorgsam gehashtagten Outfit-Posts. Kein Futterneid mehr, wenn wir unsere Oatmeal-Kreationen mit Instagram und der Welt teilen. Also Haters, back off!  

Das neue Instagram-Update mit den neuen Kommentarfunktionen soll schon bald für alle Nutzer zugänglich sein. Das Roll-Out der neuen Funktionen soll in den nächsten Wochen abgeschlossen sein, sodass nicht nur die Promis fiese Hater einfach ausblenden können, sondern auch wir keine Angst mehr vor Cybermobbing und Co. haben müssen.

Schon gelesen?Instagram Update: Endlich gibt es Live-Videos und werden Screenshots jetzt angezeigt?!?!

Instagram Update: Keyword Filter

Bereits vor einigen Monaten hat Instagram die Kommentarfunktion geupdatet. Mit dem Keyword Filter könnt ihr Instagram Schlagwörter mitteilen, die nicht auf eurem Profil erscheinen dürfen. Ihr wollt beispielsweise nicht, dass jemand "süß“ unter euer Bild schreibt? Gebt das Wort unter Einstellungen im Kommentar-Menü bei "Benutzerdefinierte Keywords“ ein und aktiviert die "unangemessene Kommentare verbergen“-Funktion. Voilà, Kommentare, die das Schlagwort "süß“ enthalten, werden nie unter euren Posts erscheinen.

Instagram-Geschäftsführer Kevin Synstrom weiß, dass nicht nur die Selenas und Kylies dieser Welt online mit Anfeindungen, Neid und fiesen Kommentaren zu kämpfen haben. Auf Instagram veröffentlichte er deshalb schon damals dieses Statement: "Das Schöne an Instagram ist die Vielfältigkeit seiner Mitglieder. Die unterschiedlichsten Menschen – verschiedene Herkunftsorte, Ethnien, Geschlechter, sexuelle Orientierungen, Fähigkeiten etc. – nennen Instagram ihr Zuhause, doch manchmal können die Kommentare unter ihren Posts grausam sein. Um Hemmungen zu vermeiden, müssen wir ein Umfeld erschaffen, in dem sich jeder frei entfalten kann, ohne Angst vor Kritik oder Anfeindungen.“

Kommentare liken auf Instagram

Übrigens: bald könnt ihr nicht nur Kommentare deaktivieren (und natürlich auch ganz leicht wieder aktivieren, wenn ihr doch wieder Lust auf konstruktive Kritik von euren Fans habt), sondern auch Kommentare liken und mit einem „gefällt mir“ markieren, so wie das bei Facebook schon lange die Möglichkeit ist. "Liking ist ein Zeichen für Befürwortung und es fördert eine positive Einstellung innerhalb der Community“, so Kevin Synstrom. We like!