Ibuprofen hat eine ziemlich gefährliche Nebenwirkung

Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) sind entzündungshemmende Schmerzmittel. Darunter fällt auch das ziemlich weit verbreitete Ibuprofen, das ihr garantiert auch im Medizinschränkchen habt. Eine Studie hat jetzt herausgefunden, dass die NSAR aber nicht nur schmerzlindernd sind, sondern auch eine ziemlich gefährliche Nebenwirkung haben …

Pillen und Medikamente

Wie gefährlich ist Ibuprofen?

Ibuprofen ist euer Go-To-Retter bei starken Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden oder Fieber? Dann solltet ihr das vielleicht überdenken. Denn eine Studie, die im British Medical Journal erschienen ist, hat ergeben, dass nichtsteroidale Antirheumatika wie Ibuprofen das Herzinfarkt-Risiko erhöhen. So wurde von den Wissenschaftlern nachgewiesen, dass die Wahrscheinlichkeit eines erhöhten Herzinfarkt-Risikos nach Einnahme von Ibuprofen um 97 Prozent steigt. Das heißt: bereits nach kurzer Einnahme scheint die Herzinfarktrate zu steigen.

Laut Prof. Dr. Nixdorff, Kardiologe und Internist aus Düsseldorf sowie Leiter des European Prevention Center (EPC), werden von Herzinfarkt bedrohten Patienten NSAR deshalb auch nicht verschrieben.

Außerdem hat er auch verraten, dass es sinnvoll ist, die Ergebnisse der Studie genauer einzuordnen. So hat uns Prof. Dr. Nixdorff folgende Vergleichswerte aus der Interheart-Studie  genannt: „Während die Einnahme von NSAR-Medikamenten ein 1,4-fach erhöhtes Herzinfarkt-Risiko nach sich ziehen, ist dieser Wert bei den üblichen Risikofaktoren wie Rauchen (2,9-faches Risiko), Bluthochdruck (1,9-faches Risiko) und Diabetes Mellitus (2,4-faches Risiko) höher.“

Ihr wollt künftig trotzdem lieber auf Ibuprofen verzichten? Ein NSAR, das in keiner Studie das Risiko für einen Infarkt aufwies, ist laut Prof. Dr. Nixdorff Naproxen.  Grundsätzlich empfiehlt euch der Kardiologe allerdings, ein möglichst gesundes Leben zu führen, denn im besten Fall braucht ihr dann weder Schmerzmittel wie Ibuprofen, noch müsst ihr Angst vor einem Herzinfarkt haben.

Euch fehlt die nötige Motivation dazu? Dann haben wir hier etwas:

Und wusstet ihr das schon: