Horoskope & Sternzeichen – Geheimnisse der Sterne

Sicher kennt ihr euer Sternzeichen und könnt zentrale Eigenschaften aufzählen, die damit verbunden werden. Astrologie (griech.), die "Sternenkunde", bedeutet aber viel mehr, als die Menschheit in zwölf „Schubladen“ zu stecken! Begebt euch mit Jolie.de auf eine mythologisch-esoterische Reise durch euer Horoskop und Sternzeichen.

Sie kennen Ihr Sternzeichen, aber nicht Ihren Aszendenten? Ihnen kann geholfen werden -  (Bild: Photocase)

Ihr kennt euer Sternzeichen, nicht aber euren Aszendenten? Dann checkt unseren Aszendenten-Rechner, um zu erfahren, was in euch steckt (Bild: Thinkstock)

Erfahrt alles Wichtige zu den vier Elementen, zu den Tierkreiszeichen, zum Aszendenten, zum Horoskop allgemein sowie zu Häusern bzw. Feldern. Apropos: Habt ihr heute schon euer Tageshoroskop gelesen?

Feuer (Widder, Löwe, Schütze)

Zentrale Charaktermerkmale der Feuerzeichen sind eine starke Persönlichkeit, viel Energie, Eigeninitiative und Selbstvertrauen. Menschen, die einem Feuerzeichen angehören, sind dynamisch und begeisterungsfähig, ehrlich, offen und meist gut gelaunt. Sie nehmen ihr Ziel genau ins Visier, verfügen über eine enorme Willenskraft und geben niemals schnell auf. In Beziehungen brauchen diese Zeichen viel persönlichen Freiraum. Sie geben gern den Ton an, sind aktiv, enthusiastisch, durchsetzungsfähig und temperamentvoll. Ihr Interesse muss wach gehalten werden, damit es den Feuerzeichen nicht langweilig wird. Bisweilen gelten sie als leicht aufbrausend bis unberechenbar.

Erde (Stier, Jungfrau, Steinbock)

Erdzeichen sind realistisch, geduldig und prüfend. Sie handeln überlegt und sind eher praktischer (und auch materieller) Natur. Ein Ziel verfolgen sie mit Beharrlichkeit und Zähigkeit, was auf andere manchmal den Eindruck von Sturheit vermittelt. Sie fürchten sich vor chaotischen Verhältnissen und brauchen Beständigkeit, um sich geborgen und sicher zu fühlen. Erdzeichen verlassen sich meist nur auf das, was sie mit ihren Sinnen „real“ erfahren können und treffen daher auch eher Kopf- als Bauchentscheidungen. Sie denken nach, bevor sie aktiv werden und sind gründlich und ausdauernd.

Luft (Zwillinge, Waage, Wassermann)

Luftzeichen sind intellektuell geprägt und verfügen über großen Einbildungskraft. Sie reden und beschreiben gerne Dinge und versuchen, sie für andere erklär- und erfahrbar zu machen. Sie lieben die Gesellschaft anderer und haben ein starkes Bedürfnis nach Beziehungen zu anderen Menschen. Geistig sind Luftzeichen sehr flexibel: Sie können sich anpassen, zeichnen sich durch Gedankenvielfalt aus und streben nach neuem Wissen und neuen Ideen. Sie sind ausgesprochen kommunikationsfähig und geben ihre Ideen gerne an andere weiter.

Wasser (Krebs, Skorpion, Fische)

Wasserzeichen sind sensible Wesen und in ihrem Denken und Handeln stark emotional geprägt. Sie sind ausgesprochen mitfühlend und haben ein großes Bedürfnis nach seelischer Verbundenheit. In Beziehungen brauchen sie einen tiefen Gedankenaustausch und eine starke Verbindung zum anderen, aber auch die Möglichkeit, sich bei Bedarf zurückzuziehen. Wasserzeichen sind verschwiegen und sehr loyal. Sie zeichnen sich durch ihre Kreativität und Hingabe aus und lassen sich gerne inspirieren. Sie können ihre Gefühle gut mitteilen und lieben es, sich hinzugeben (einem geliebten Menschen genauso wie einem guten Film, einem besonderen Essen, Kunst oder Musik). Werden Wasserzeichen verletzt, reagieren sie häufig gekränkt und ziehen sich emotional zurück.

Tierkreiszeichen und Aszendentenzeichen

Astrologie wird häufig auch als „kosmische Psychologie“ bezeichnet: Einfach gesagt: geht es um Gesetzmäßigkeiten, denen die Natur und damit auch der Mensch als Bestandteil der Natur unterliegt. Die wesentliche Grundlage wird dabei durch die Einteilung in zwölf Tierkreiszeichen (= Sternzeichen) geschaffen, die charakteristische Merkmale einer Person widerspiegeln. Welches Sternzeichen ein Mensch erhält, wird durch die Sonne und ihren Standort zum Zeitpunkt der Geburt bestimmt. Wichtiger „Partner“ des Tierkreiszeichens ist das Aszendentenzeichen, das nicht durch die Jahreszeit bestimmt wird, sondern mit dem Geburtsort und der Geburtszeit zusammenhängt: Beide Zeichen sind wichtig und bestimmen gemeinsam den Charakter einer Person! Das Tierkreiszeichen symbolisiert unter anderem das bewusste Handeln des Menschen und das, was dieser „aus sich machen will“. Der Aszendent zeigt hingegen die (unbewusste) Lebenshaltung und Grundmotivation und bestimmt in großem Maße, wie man durch seine Reaktionen und zum Beispiel durch seine Art, sich zu kleiden, auf andere wirkt. Beim Aszendenten handelt es sich um das zur Geburtszeit am östlichen Horizont aufsteigende Tierkreiszeichen. Kennen Sie Ihre genaue Geburtszeit und den -ort? Dann bestimmen Sie Ihren Aszendenten ganz einfach mit unserem Aszendenten-Rechner!

Tarot

Tarot und Astrologie sind zwei unterschiedliche Orakel, die jedoch wie eine Fremdsprache übersetzt werden können und so in gewisser Hinsicht miteinander verwandt sind. Astrologie wird als Schlüssel zur Wesensnatur des Menschen verstanden – die großen Stärken des Tarot liegen hingegen in Entwicklungen im Nahbereich.

Auch im Tarot gibt es die Lehre der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser: Die damit verbundenen Farben spielten schon immer eine große Rolle für die Gestaltung der Kartensets. Es gibt mehrere unterschiedliche Tarotkarten und Tarot-ähnliche Kompositionen. Für Sie hat Jolie.de die wichtigsten zusammengestellt:

Das Visconti Sforza-Tarot verrät euch, was euch der heutige Tag bringt und worauf ihr besonders achten solltet. Das Waite-Tarot erweitert das Marseille-Tarot um kabbalistische und esoterische Symbole und beantwortet euch Ich und Du Fragen, die ihr einer zweiten Person stellen könnt. In der Charakterlegung erfahrt ihr hingegen etwas über den allgemeinen Charakter eines Menschen. Möchtet ihr eine allgemeine Frage stellen, die sich nicht an eine bestimmte Person richtet? Das Alte Keltenkreuz gibt euch die Antwort. Zwei Karten mit unterschiedlichen Sichtweisen, je eine aus den großen und eine aus den kleinen Arcanen, liefert euch das Doppelpack auf Fragen aller Art. Für eine sofortige Entscheidung befragt ihr am besten das Marseille-Tarot Pro und Contra, das euch die Aspekte für oder gegen eine Sache aufzeigt. Die Bilder des Marseille-Tarots gehen übrigens auf alte Holzstiche zurück und erinnern in ihrer Farbzusammenstellung an die vier Elemente!

Weitere Orakel

Würfel-Orakel : Kleiner Rat gefällig? Mit dem Würfel-Orakel fallen euch eure Entscheidungen leichter!

Teller-Orakel : Das Teller-Orakel macht euch auf Symbole aufmerksam, die in Kürze große Bedeutung für euch und eure Zukunft haben werden.

Erdlicht-Orakel : Allgemeine Fragen beantwortet euch das Erdlicht-Orakel mit „Ja“, „Nein“ oder „Vielleicht“. Versucht es!

Kaffeesatz-Orakel : Frisch aufgebrüht? Dann entdeckt mit dem Kaffeesatz-Orakel, was in nächster Zeit auf euch zukommen wird.

Farben-Orakel : Große Liebe oder heiße Affäre? Bestimmt mit dem Farben-Orakel die Zukunft eurer Partnerschaft.

Schlangen-Orakel : Keine Angst vor bösen Zungen! Mit unserem Schlangen-Orakel könnt ihr die Risiken einer Intrige oder anderer schlimmer Ereignisse besser einschätzen.

Das Horoskop und seine Elemente

Astrologisch gesehen handelt es sich beim Horoskop um eine knappe Zusammenfassung der Informationen, die sich aus der Stellung der Gestirne und anderen wichtigen Phänomenen für einen bestimmten Zeitpunkt ergeben. Die klassische Astrologie kennt die sieben Gestirne Mond, Merkur, Venus, Sonne, Mars, Jupiter und Saturn. Die moderne Astrologie hat das System um Uranus, Neptun und Pluto erweitert und zieht zur Deutung häufig Kleinplaneten wie Ceres heran.

Ihr wollt wissen, was euch in der nächsten Woche erwartet? Dann lest euer persönliches Wochenhoroskop bzw. das Monatshoroskop und euer Wellness-Horoskop! Im Erotikhoroskop erfahrt ihr, ob ihr euch auf ein paar romantische Kuschelstunden mit eurem Liebsten freuen dürft, die Sterne für besonders tollen Sex gerade günstig stehen oder ob ihr eurem Partner dringend mehr Aufmerksamkeit schenken solltet.

Häuser bzw. Felder

Das Häusersystem der Astrologie ist sehr komplex. Vereinfacht gesagt geht es um den genauen Zeitpunkt und den geografischen Ort, für den ein Horoskop berechnet wird. Diese zwei Elemente bestimmen die Position der „Häuser“, die auch als „Felder“ bezeichnet werden. Bildlich gesehen muss man sich den Tierkreis wie eine aufgeschnittene Orange vorstellen. Insgesamt besteht die Einteilung aus zwölf gleich großen Stücken. Das erste Haus wird durch den Punkt bestimmt, der gerade über den Horizont steigt (Aszendent). Die Häuser symbolisieren unterschiedliche Lebensbereiche, z.B. „ich bin“, „ich habe“, „ich denke“, etc.. Die Tierkreiszeichen, die sich in den jeweiligen Abschnitten befinden, haben Einfluss auf diesen Lebensbereich.

Noch mehr zum Thema Sternzeichen findet ihr hier:

Horoskop-Check:Was sagt Ihr Sternzeichen über Sie aus!

Männer-Check: Sternzeichen und ihre Eigenschaften

Das sind die untreuesten Sternzeichen