Hochzeitstage

Der Hochzeitstag ist für viele Paare ein wichtiger Feiertag im Jahr. Schon zu Beginn des Jahres wird der besondere Tag direkt in den Kalender eingetragen. Doch jeder feiert unterschiedlich und mit anderen Erwartungen. Die Einen vergessen ihn jedes Jahr, und die Anderen feiern als ob sie nochmal heiraten würden. Man nutzt ihn, um in Erinnerungen zu schwelgen. Hier erfahrt ihr, wie die einzelnen Hochzeitstage genannt werden und bekommt Ideen, wie ihr diesen Tag gestalten könnt.

Hochzeitstage

Was bedeuten die einzelnen Hochzeitstag? Was feiert man nach wievielen Jahren?

Wie soll ich meinen Hochzeitstag feiern?

Dieser Tag kann für jeden eine unterschiedliche Bedeutung haben und auch das Empfinden bezüglich der Wichtigkeit variiert. Dennoch gibt es viele Möglichkeiten, diesen doch besonderen Tag gebührend zu zelebrieren. Zunächst muss man sich einigen, ob der Tag in Zweisamkeit seinen Lauf nimmt oder ob man doch lieber seine ganze Familie mit einbeziehen möchte. Wenn das geklärt ist, kann es konkreter werden. Eine entspannte Reise nach Paris oder London kommt natürlich nur in Frage, wenn schon seit längerem das Sparschwein wieder aktiv ist. Wem das zu extravagant ist, kann auch auf bodenständigere Ideen zurückgreifen. Eine Bootsfahrt auf dem nächstliegenden See oder eine Gartenfeier auf der Wiese um die Ecke kann immer für einen schönen Gänsehautmoment sorgen. 

Die längste Ehe der Welt

Übrigens ist die Ehe von Karam und Kartari Chand aus Großbritannien mit 90 Jahren und 9 Monaten die längst geführte aller Zeiten. Dieser Hochzeitstag wird Marmorne Hochzeit genannt.

Doch wie heißen eigentlich alle anderen?

Namen der Hochzeitstage

Die Namen der Hochzeitstage
  • 1. Jahr:

    Papierne Hochzeit

  • 2. Jahr:

    Baumwollene Hochzeit

  • 3. Jahr:

    Lederne Hochzeit

  • 4. Jahr:

    Seidene Hochzeit

  • 5. Jahr:

    Hölzerne Hochzeit

  • 6. Jahr:

    Zinnerne Hochzeit

  • 7. Jahr:

    Kupferne Hochzeit

  • 8. Jahr:

    Blechhochzeit

  • 20. Jahr:

    Porzellanhochzeit

  • 10. Jahr:

    Rosenhochzeit

  • 15. Jahr:

    Kristallhochzeit 

  • 20. Jahr:

    Stahlhochzeit

  • 25. Jahr:

    Silberne Hochzeit

  • 30. Jahr:

    Perlenhochzeit

  • 35. Jahr:

    Leinenhochzeit

  • 40. Jahr:

    Rubinhochzeit

  • 45. Jahr:

    Messinghochzeit

  • 50. Jahr:

    Goldene Hochzeit

  • 55. Jahr:

    Platinhochzeit

  • 60. Jahr:

    Diamanthochzeit

  • 65. Jahr:

    Eiserne Hochzeit

  • 70. Jahr:

    Gnadenhochzeit

  • 75. Jahr:

    Kronjuwelenhochzeit

  • 80. Jahr:

    Eichenhochzeit

  • 85. Jahr:

    Engelshochzeit

  • 90. Jahr:

    Marmorhochzeit

  • 100. Jahr:

    Himmelshochzeit      

Bedeutung Hochzeitstage

Schon im 19. Jahrhundert  begannen die Menschen, den Hochzeitstagen eine bestimmte Bedeutung  und einen Namen zu zuordnen. Die wichtigsten Jubiläen sind den meisten bekannt, wie beispielsweise die Silberne und die Goldene Hochzeit. Mittlerweile hat jedes dazugekommene Jahr einen eigenen symbolischen Namen. Wer nicht weiß, welches Geschenk zu welchem Hochzeitstag passt kann sich gut an dem jeweiligen Namen orientieren. Nach 10 Jahren zur Rosenhochzeit ist die Freude über rote Rosen schon vorprogrammiert, genauso wie das Lächeln über ein schönes Perlenschmuckstück zur Perlenhochzeit nach 30 Jahren. Natürlich kann man sich jedes Jahr daran orientieren.