Hit the City - New York mit Adam Green

- In "Hit the City" stellen regelmäßig Künstler ihre Heimatstädte vor. Dieses Mal führt uns Sänger Adam Green durch seine Heimat New York. Erst kürzlich erschien sein fünftes Soloalbum "Sixes and Sevens".

Adam Green zeigt uns sein New York! (Bild: Getty Images)

Adam Green zeigt uns sein New York! (Bild: Getty Images)

Wo läuft die beste Musik?

Das Waikiki Wally’s (99 E., Second Street: zwischen der First Avenue und Avenue A). Die Bar hat sich auf exotische Riesencocktails spezialisiert, die man gemeinsam trinken soll. Deshalb gehe ich dort gerne im Doppeldate hin und bestelle den "Blue Drink" mit vier Strohhalmen. Wenn du fragst, bringt dir der Kellner sogar eine traditionelle Hawaiikette. Die Toiletten sind mit der Transvestitenbar nebenan verbunden, was es einfach macht, mit einem "She-Male" nachhause zu gehen.

Wo krieg ich nachts noch was Leckeres zu essen?

Im Supper Restaurant (156 E., Second Street: zwischen Avenue A und Avenue B), eines meiner italienischen Lieblingsrestaurants. Ich empfehle im Besonderen die Bolognese-Soße. Die Bruschetta und der Avocado-Salat sind auch lecker, genauso wie das wöchentliche Chicken-Special. Es ist toll, wenn Restaurants eine übersichtliche Karte haben, auf der aber alles gut ist.

Welchen Laden sollte ich unbedingt besuchen?

Das Music Inn (169 W., Fourth Street: zwischen Cornelia Street und Jones Street). Lasst mich klarstellen, dass dieser Laden Musikinstrumente und nicht Platten verkauft. Ich habe dort meinen Freunden Dudelsäcke gekauft. Der Laden existiert seit den 60ern und hat sich auf obskure Instrumente aus der ganzen Welt spezialisiert. Der perfekte Platz, um eine türkische Saz oder eine ägyptische Flöte zu kaufen. Man kann den Laden kaum betreten, so voll ist er mit Instrumenten. Es ist wie bei Harry Potter da drinnen.

Wo traue ich meinen Augen kaum?

Lauf' über die Williamsburg Bridge. Wenn dich Manhattan langweilt, wirst du wahrscheinlich sowieso den Weg nach Brooklyn wagen… Warum also nicht über die Brücke laufen und einen großartigen Blick auf die Stadt bekommen.

Wo kann ich mich hinflüchten?

Chinatown ist ein aufregender, mysteriöser Teil von New York. Auf irgendeine Weise scheint er von allem anderen abgetrennt zu sein. Es ist, als hätten die Leute in Chinatown keinerlei Ahnung, dass der Rest der Stadt überhaupt existiert. Genau deshalb mag ich es, dort umherzuschweifen… Ich habe aber auch noch nicht das Opium-Versteck gefunden, nachdem ich gesucht habe.

Welche lokale Spezialität wird total überschätzt?

Ich denke, dass Little Italy mal der beste Platz war, um italienisch zu essen, aber es jetzt eben einfach nicht mehr ist. Es gibt so viele köstliche und weniger teure italienische Restaurants im East Village. Fallt nicht auf die äußere Fassade rein, denn drinnen ist das Essen höchstens bescheiden.

Wo treffe ich die nettesten Leute?

Im Metropolis Clothing Store (43, Third Avenue). Aus irgendeinem Grund hängen in diesem Laden immer nette Leute rum. Ich denke, das liegt daran, dass die Leute, die dort arbeiten, wirklich nett sind. Es gibt da einen Typ namens Ethan, der in einer Jazz Band spielt und der dich mit Sicherheit einigen Leuten vorstellen könnte. Sagt ihm, dass ich euch schicke ...
Alle "Hit the City"-Reisetipps der Stars gibt es hier!