Heidi Klum und Seal: Trash-Hochzeit in Malibu

Peinliche Perücken, eingeflochtene Corn-Rows und ein Elvis-Imitator als Pastor: Heidi Klum und Seal gaben sich am Samstag bei einer abgefahrenen Trash-Hochzeit erneut das Ja-Wort! Die jährliche Erneuerung ihre Ehe-Gelübdes wurde dieses Jahr in Proleten-Manier gefeiert.

Corn-Rows und prolliges Spitzen-Brautkleid, bei dem schon der Anblick Transpiratiosnprobleme bereitet: Kein Rückfall in die 80er, sondern die Trash-Hochzeit des Jahres! Heidi Klum gab ihrem Liebsten Seal am Samstag in Malibu erneut das Ja-Wort. Geheiratet wurde in Proleten-Manier: Heidi präsentierte ihren runden Babybauch im tiefst ausgeschnittenen Spitzen-Brautkleid und mit geflochtenen Corn-Rows. Dazu trug das an sich stilsicher Topmodel dicke Klunker und steckte sich sogar eine (Fake-)Zigarette in den Mund.

Und auch Seal ließ sich in Sachen "Trash-Outfit" nicht lumpen und trat mit Vokuhila-Perücke, Jeans-Weste und Kamera-Tasche vor den Traualtar!

Auch die über 100 Gästen erschienen zum Hochzeits-Motto "White Trash" in Geschmacklosigkeiten aller Art und selbst der Pastor präsentierte sich in einem Elvis-Look-a-Like Outfit!

Das erneute Brautpaar wiederholte damit zum vierten Mal ihr Ehegelübde. Vor vier Jahren heirateten Heidi Klum und Seal ganz romantisch in Mexiko. Die jährliche Erneurung ihres Ehe-Versprechens sollte dieses Jahr eigentlich wieder in Mexiko stattfinden, doch aufgrund der Schweine-Grippe wurde die Party spontan nach Malibu umgelegt. Dort strahlte Heidi Klum, die mit ihrem vierten Kind, einer Tochter, schwanger ist, mit der Sonne um die Wette.

Profis in Sachen Verkleidung: Sehen Sie hier, wie sich Heidi und Seal zu Halloween in Schale werfen