Glücklich sein: Laut Studie benötigen wir dafür nur diese eine Sache

- Was ist Glück und wie werde ich glücklich? Eine Frage, die wir uns wahrscheinlich alle schon Mal gestellt haben und nicht wirklich beantworten konnten. Zum Glück gibt es dafür aber die superintelligenten Wissenschaftler der Harvard University, die uns nun endlich die passende Antwort darauf liefern können. Demnach brauchen wir zum glücklich sein nur diese eine Sache …

Glückliche Frauen

Was ist Glück und wie wird man glücklich? Harvard-Forscher kennen die Antwort!

Wenn es nur ein Erfolgsrezept zum Glücklichsein gäbe, wir würden es wohl alle nachkochen. So ist glücklich zu werden wohl das wichtigste Ziel, das wir als Menschen verfolgen. Doch Faktoren wie Job, Gesundheit, Kontostand, Wohnsituation und Beziehungsstatus können unser Glücksempfinden manchmal ganz schön beeinträchtigen. Dabei könnte es doch so einfach sein, denn laut Forschern der Elite-Universität Harvard benötigen wir nur eine einzige Sache, um glücklich zu sein.

Wie werde ich glücklich – Studie liefert die Antwort

Das Rezept für Glück haben die Harvard-Forscher durch zwei der der längsten und umfangreichsten Studien in der Geschichte der Psychologie-Forschung entdeckt. Im Rahmen der Grant Study und der Glueck Study wurden mehr als 600 Personen über 75 Jahre lang beobachtet. Dabei wurden die Versuchspersonen unter anderem interviewt, ihre Blutwerte wurden analysiert und ihre Gehirnströme gemessen. Kein Aufwand wurde gescheut um ein für alle Mal klären zu können, wie wir Menschen wirklich glücklich werden.  

Was ist Glück?

Dabei kam laut Robert Walkinger, einem der Betreuer der Studie, heraus, dass uns Beziehungen glücklich machen. Und zwar jegliche Form von Beziehung. Es kommt nicht darauf an, viele Freunde  oder einen festen Partner zu haben. Viel wichtiger ist die Qualität der Beziehung. Kann man sein wahres Ich vor dieser anderen Person sein? Gestattet man es der anderen Person, sie selbst zu sein? Wenn ja, dann reicht das schon voll und ganz um glücklich zu sein. Dann ist es auch egal, ob die andere Person ein Freund, Partner oder Familienmitglied ist.

Erklärung: Andere Studien haben bereits belegt, dass Leute, die sich oft einsam fühlen, ungesünder sind und früher sterben. Die Anwesenheit eines geliebten Menschen – selbst wenn es nur platonische Liebe ist – trägt hingegen zu mehr Gesundheit und Zufriedenheit bei.

Glücklich sein: so klappt es!

Wir brauchen also weder Geld noch Ruhm oder eine erfolgreiche Karriere, um glücklich zu sein. Tatsächlich reicht ein enger sozialer Kontakt schon aus, um unser Leben von Glück erfüllt sein zu lassen. George Vaillant, Leiter der Studie und schon allein deswegen Experte auf dem Gebiet, hat außerdem noch diesen Ratschlag für alle, die durch eine persönliche Krise oder einem Schicksalsschlag gerade nicht ganz so glücklich sind: "Stoizismus, Altruismus, Humor, partielle Verdrängung, gepaart mit Realitätssinn und der Fähigkeit, aus der Erfahrung für die Zukunft zu lernen."

Noch mehr Studien gibt's hier:

Somniloquie: Das sagen wir, wenn wir im Schlaf reden

Wissenschaftlich bewiesen: Wer im Sommer Geburtstag hat, ist erfolgreicher

Wie finde ich den Richtigen? Diese Studie hat die Antwort!