Gibt es Einhörner? Ja!

- Unicorn-Girls, aufgemerkt: Nun hat das American Journal of Applied Scienceeine Untersuchung publiziert, in der bewiesen wird, dass das Einhorn gelebt hat! Es gibt Einhörner! Hurray! Nur, Überraschung! Die sehen überhaupt nicht aus wie Rarityoder gar "Das letzte Einhorn". Das ausgestorbene sibirische Einhorn ist nach gängigen Einhorn-Schönheitsidealen sogar recht unansehnlich. Aber irgendwie sympathisch. Und vor allem: ausgestorben!

Einhorn

Jetzt kam raus: Es gab wirklich mal Einhörner auf dieser Erde!

Das echte Einhorn war etwa 4,5 Meter lang und soll bis zu 4,5 Tonnen gewogen haben. Gelebt hat es in Kasachstan, aber vor etwa 29.000 Jahren ist es ausgestorben. Schade, Einhorn!

Farblich ist auch eher in der schlammfarbenen Ecke einzuordnen, kein strahlendes Weiß, nicht mal Glitzer. Um ganz ehrlich zu sein, ist das Einhorn nicht viel graziler als das gängige 2017er-Nashorn. Aber, wie gesagt, nett wirkt es.

Wobei wir Tiere, die über 1,75 Meter groß sind, per se unheimlich finden (Wir?!?! Wohl eher nur die Autorin dieser Zeilen…) und daher vermutlich vor 29 Tausend Jahren ratzifatzi die Flucht ergriffen hätten, wenn uns so ein Viereinhabltonner auf viereinhalb Metern begegnet wäre. Wir hätten somit nicht mal die Chance gehabt, das Horn des Einhorns zu streicheln, um etwas Magie abzubekommen.

Und so bleibt uns nichts anderes übrig, als von Einhorngeschenken zu träumen, unsere Haare im Unicornstyle zu färben, sodass sie im Dunkeln leuchten und den Einhornlippenstift im Internet zu bestellen. Und zu hoffen, dass bald eine Studie über das Vorkommen echter Meerjungfrauen publiziert wird. Die müssten gar nicht aussehen wir Arielle, die könnten gerne so aussehen wie wir,  nur mit besseren Haaren. Das wäre schön und käme unserem Bedürfnis nach Eskapismus in harten Zeiten gerade Recht.

Pastellhaarfarben für die Unicorn-Girls unter euch haben wir hier in einer wunderbaren Galerie.

Und zu den Glitter Roots geht’s im Link!