Häufige Fitness- und Ernährungsfragen beantwortet von Mintra Mattison

- Mintra Mattison ist Fitness-Expertin bei Foodspring, sie arbeitet als Personal Coach und hat schon die Special Forces der U.S. Army trainiert. Auch Profisportler wie die Eishockey-Bundesligisten der Hamburg Freezers hat sie mit gezielten Trainings- und Ernährungsplänen fit gemacht - wenn eine weiß, wie man in Topform kommt, dann sie. Gemeinsam mit Foodspring hat sie deshalb einen "Shape Guide" erarbeitet, in dem sie gezielte Workout- und Ernährungstipps gibt. Und genau deshalb haben wir auch ihr die häufigsten Fragen zum Thema Fitness und Ernährung gestellt. Die Sport-Expertin hat uns verraten, welche Lebensmittel sie immer im Haus hat, auf welche sie komplett verzichtet und mit welchen drei Fitness-Übungen wirklich jeder in Form kommen kann!

Mintra Mattison für Foodspring

Mintra Mattison ist ausgebildete Personal- und Fitnesstrainerin - mit den Themen Fitness und Ernährung kennt sie sich also bestens aus!

Foodspring-Expertin Mintra Mattison ist eine toughe Frau, keine Frage. Besonders beeindruckend finde ich die Tatsache, dass sie schon die Special Forces der U.S. Army trainiert hat. Dick auftragen ist aber nicht ihr Ding, das merke ich bei unserem Treffen - da gibt sie sich nämlich ziemlich bescheiden und erzählt, dass das auch nichts anderes sei, als jemand anderes zu trainieren. Das Ziel, auf das man hintrainiere, sei das wirklich Entscheidende. Sei es nun ein Einsatz beim Militär oder einfach das Ziel fit zu werden oder ein paar Kilo abzunehmen. Wir wollten das natürlich ganz genau wissen und haben bei Mintra mal ein bisschen nachgehakt.

Welche drei Übungen sind die effektivsten in Sachen Bodyshaping?

Lieblings-Hass-Übung sind definitiv Burpees. Das kann richtig schnell richtig ätzend werden, aber sie sind eben richtig effektiv, weil sie das ganze Herz-Kreislauf-System trainieren. Gleich danach kommt der Ausfallschritt, also Lunges. Weil es eine super Übung ist, um die großen Muskelgruppen zu trainieren und auch super für die Balance ist. Und dann noch der klassische Push-Up, Liegestütze. Weil sie eben nicht nur den Oberkörper trainieren, sondern den ganzen Rumpf fordern.

Was würdest du einem durchschnittlich sportlichen Menschen als Trainingspensum empfehlen, um sichtbar Erfolge im Bodyshaping zu erzielen?

Drei Trainingseinheiten pro Woche. Wenn man mal richtig gut drauf ist auch vier. Der Rest ist für Regeneration oder Active Rest, also leichte Bewegungen wie ein bisschen Fahrradfahren oder schwimmen. Aber richtige Trainingstage sollten es so 3-4 sein.

Was ist in Sachen abnehmen/Bodyshaping wichtiger – Sport oder Ernährung?

Es ist beides wichtig, aber wer nach dem Training gleich zu McDonalds rennt oder sich eine Pizza bestellt, braucht sich nicht wundern, wenn nichts passiert. Der Ernährungsteil macht nämlich einen großen Anteil aus – rund 70%. Die restlichen 30% fallen aufs Training.

Abnehmen am Bauch: Geht das?

Abnehmen am Bauch, dabei aber bitte keinen flachen Hintern oder eingefallene Wangen riskieren - das ist die Wunschvorstellung vieler Frauen, wenn es darum geht das ein oder andere Kilo zu verlieren. Aber ist Abnehmen an gezielten Körperstellen tatsächlich möglich? Wir haben eine Fitness-Expertin gefragt!
Wie funktioniert abnehmen am Bauch?
Artikel lesen

Cardio oder Krafttraining – worauf sollte man sich fokussieren, wenn man abnehmen möchte?

Tatsächlich ist ein Mix das Beste, als Kraftausdauer! Ich würde Cardio außerdem im Sinne von Intervalltraining empfehlen. Reines Krafttraing mache ich beispielsweise gar nicht und setze auf Kraftausdauer-Übungen.

Welche drei Lebensmittel hast du immer zu Hause?

Ich liebe Kokosöl. Das benutze ich für alles beim Kochen. Außerdem habe ich immer Haferflocken zu Hause und Nüsse sind auch immer da!

Warum scheitern so viele Menschen an ihrem Plan abzunehmen und gezielt den Body zu formen? Was ist der häufigste Fehler bzw. der häufigste Grund fürs Scheitern?

Ich glaube das ist ein psychologisches Problem. Man nimmt sich etwas vor und will es perfekt machen, aber dann geht mal was daneben und man greift vielleicht doch mal zur Schokolade und im Kopf klappt daraufhin das ganze Kartenhaus zusammen, weil man denkt alles war jetzt umsonst. Was natürlich nicht stimmt, denn nur weil man einmal Schokolade isst, bedeutet das ja nicht, dass alles was man vorher gegessen hat oder das Training deshalb schlechter war. Man muss dann eben eine neue Entscheidung treffen und weitermachen – nicht gleich aufgeben. Man darf sich von Rückschlägen nicht sofort runterziehen lassen. Die hat wirklich jeder! Dranbleiben ist das Geheimnis – und vermutlich auch der Grund, warum so viele scheitern. Denn Regelmäßigkeit ist einfach ein wichtiges Trainingsprinzip. Genau wie auch Regeneration und einen Plan zu haben! Außerdem ist Belohnung wichtig. Deshalb sieht der Plan auch einen Cheat Day vor, um mal runterzukommen und sich zu belohnen.

Mintra Mattison

Nach dem Sport empfiehlt Mintra Eiweiß zu sich zu nehmen. Entweder über die Nahrung - ein Eiweißshake oder BCAA-Drink sind aber auch eine gute Wahl und sehr praktisch!

Was hältst du von Supplements? Was hältst du für sinnvoll, was für nutzlos?

Ich würde auf jeden Fall empfehlen nach dem Sport etwas Eiweißreiches zu sich zu nehmen. Da bietet sich ein Eiweißshake eben an, weil es praktisch ist. Oder auch Recovery Aminos machen nach dem Sport Sinn. Für die Regeneration ist Eiweiß essenziell. So erzielt man schneller Erfolge und es kann sogar helfen Muskelkater einzudämmen. Aber grundsätzlich muss man natürlich sehen: Je nach Trainingsziel und Intensität machen unterschiedliche Supplements Sinn oder eben nicht. Beim Muskelaufbau ist zum Beispiel Kreatin sinnvoll, zum Abnehmen eher ein Eiweiß-Shake nach dem Training.

Weihnachten, die Zeit der Versuchung , steht wieder an. Wie kommt man ohne Extra-Kilos durch die Weihnachtszeit? Hast du ein paar Geheim-Tipps?

An Trainingstagen darf man sich ruhig mal was gönnen. Und auch in der Weihnachtszeit ist ja nicht alles ungesund - Gemüse oder Braten zum Beispiel. Dann lieber beim Nachtisch sparen. Das sind kleine, kluge Entscheidungen, die am Ende den Unterschied machen. Auch ich bin nicht immer ganz strikt bei der Ernährung. Unter der Woche ernähre ich mich sehr gesund und am Wochenende mach ich einen Cheat Day, meistens sonntags. Aber sonst verzichte ich auf Weizen, Alkohol und Fleisch und versuche auch Zucker zu vermeiden.

Abnehmen ohne Hunger? Ja, das geht. Wir zeigen euch, wie das funktioniert! Außerdem verraten wir, wie ihr gezielt die Fettverbrennung ankurbeln könnt!