Emojis - Das bedeuten sie wirklich

Eigentlich ist ja schon fast egal, welche Bedeutung Emojis offiziell haben, schließlich verwendet sie jeder in seinem ganz eigenen Kontext. Doch bei manchen Emoticons war man sich dann doch nicht so ganz sicher, was sie eigentlich bedeuten sollen. Wir haben uns mal schlau gemacht und sagen euch, was das ein oder andere Emoji wirklich bedeutet.

Emojis, was bedeuten sie

Wir nutzen sie täglich, doch was bedeuten manche Emojis wirklich?

Wir haben mal eine kleine Liste der Emojis zusammengestellt, über deren Bedeutung sich selbst die Jolie.de-Redaktion nicht so ganz sicher war. Die beiden tanzenden Ladys mit den Hasenohren zum Beispiel oder die Frau mit den gehobenen Armen - hier kommt endlich die Auflösung... 

Frauen mit Hasenohren, Frau zeigt ein O, Hände nach oben...

Frauen mit Hasenohren, Frau zeigt ein O, Hände nach oben...

Frauen mit Hasenohren Emoji

Die Verfasserin des Artikels hat die beiden tanzenden Ladys immer im Party-Kontext verwendet, wenn zum Beispiel ein Mädchenabend oder dergleichen anstand. Tatsächlich stehen die Damen mit den Hasenohren für Showgirls oder auch Playboy-Bunnys. Da kann man sich jetzt überlegen, ob das jetzt feministisch gesehen verwerflich ist oder einfach nur ein Bildchen, das einem Lebensgefühl nahe kommt.


Frau formt ein 'O'

Dass diese Frau überhaupt ein 'O' formt, war uns nicht bewusst. Wir dachten eher, sie freut sich einfach sehr. Tatsächlich steht dieses Emoji für "Alles okay". Wieder was gelernt.


Nach oben gestreckte Handflächen

Hier hatten wir schon wieder eher einen betenden Hintergedanken. Doch die beiden nach oben zeigenden Handflächen sind ein Symbol für Fröhlichkeit und feiern.

Frau am Infostand, Liebeshotel und gefaltete Hände

Frau am Infostand, Liebeshotel und gefaltete Hände

Frau am Informationsstand

Was? Das soll eine Frau am Info-Stand darstellen, die die Antwort auf eine Frage parat hat! Da haben wir noch eher "Ich hab die Haare schön" assoziiert als die wahre Bedeutung des Emojis.


Das Love Hotel

Ganz klar, das 'H' stand für Home und das Herz für Liebe, daraus folgerten wir, das Emoticon stünde für Zuhause. Weit gefehlt. Dieses Emoji steht für Liebes- oder besser gesagt Stunden-Hotel. Ja, genau , der Ort, wo man sich mit seiner Affäre oder dergleichen trifft.


Gefaltete Hände

Nope. Für uns war das ein klares "High Five"! Offiziell sind es dann leider doch betende Hände...

Was bedeuten die japanischen Emojis eigentlich?

Was bedeuten die japanischen Emojis eigentlich?

Kadomatsu

Ein japanisches Gesteck, das zu Neujahr in den Hausfluren aufgestellt wird, um die Ahnen Willkommen zu heißen. Als Emoji versendet soll es Glück und Vermögen bringen. Fälschlicherweise wird diese Emoticon manchmal als Mittelfinger verwendet, was  - wie wir jetzt wissen - so gar keinen Sinn macht.


Weiße Blume

Die weiße Blume! Sie könnte unser neues Lieblingsemoji werden, schließlich steht sie in Japan für herausrragende schulische Leistungen. Wenn man diesen Stempel bekommt, hat man seine Hausaufgaben ganz hervorragend gemacht. Wir wollen jetzt nur noch die weiße Blume bekommen!


Karpfen Wimpel

Diese hübschen Fahnen werden zum Kindertag in Japan gehisst. Früher war es noch der Jungs Tag und ist es auch noch in manchen Gegenden Japans. Am 5. Mai werden die Karpfen Wimpel aufgehängt. Der größe Karpfen steht für den Vater, der etwas kleinere für die Mutter und dann kommen die Kinder in Form der noch kleineren Karpfen. Süß oder?