Diese Frau wurde vor der Hochzeit sitzen gelassen - und zog ihr romantisches Paar-Shooting einfach alleine durch

Brooke Lowry ist die Disney Prinzessin, von der wir nie wussten, dass wir sie brauchen - diejenige, die ihr persönliches Happy-End auch ohne Prinz Charming gefunden hat. Dabei fing alles recht dramatisch an…

Einfach zauberhaft: Brooke Lowry zog ihr Verlobungs-Shooting alleine durch - als Prinzessin

Einfach zauberhaft: Brooke Lowry zog ihr Verlobungs-Shooting alleine durch - als Prinzessin

Für Brooke Lowry schien das Liebesglück perfekt: Mit ihrem Verlobten stand sie kurz vor einer märchenhaften Hochzeit inklusive Paar-Shooting im Disney-Land. Doch kurz vor dem Hochzeits-Termin kam der Schock - ihr Partner ließ sie von heute auf morgen sitzen. Das zauberhafte Shooting mit dem extra gebuchten Fotografen absagen? Kam für Brooke Lowry aber nicht infrage! Sie traf eine mutige Entscheidung und erschien alleine zu ihrem Hochzeits-Shooting. Im Netzt wird sie dafür jetzt weltweit gefeiert.

Brooke Lowry gibt dem Begriff Prinzessin eine neue, starke Bedeutung

"Es war ein bittersüßer Tag. Was als Verlobungsfotos gedacht war, entpuppte sich aufgrund unvorhergesehener Umstände als Solo-Session", erzählt Lowry Huffington Post. "Da das Shooting bereits vor einiger Zeit abgesagt war und die Kleider sorgfältig ausgesucht und maßgeschneidert waren, beschloss ich, jedenfalls aufzutauchen, in der Hoffnung, eines Tages auf die Bilder zurückblicken zu können. Ich wusste, dass sie das Ende eines Kapitels und den Beginn eines neuen Abenteuers markierten."

Für Lowry war der Schritt nicht leicht, sie gibt zu, dass sie sich an jenem Morgen "verwundbar und unsicher fühlte". Doch das änderte sich, als zu ihrer Überraschung einige Gäste des Parks fragten, welche Prinzessin sie sei. Ein riesen Kompliment für den Disney-Fan:

"Diese bemerkenswerten weiblichen Charaktere befinden sich in extremen Situationen, zeigen aber immer noch Qualitäten, die wir alle haben - Kraft, Schönheit, Mitgefühl und Mut", erklärt sie. "Ich fühlte mich unwohl und zugleich stark. Ich dachte an das Disney-Zitat:'Ich bin tapfer, auch wenn ich Angst habe.' Ich wollte diesen Wendepunkt in meinem Leben dokumentieren. Es war definitiv ein Meilenstein, nur nicht der, von dem ich dachte, dass er es sein würde."

Während Lowry noch nicht genau weiß, was das nächste Kapitel für sie bereithält, klingt es ganz so, als würde sie sich nun vor allen darauf konzentrieren, was wirklich wichtig ist: sie selbst.