Das perfekte Rezept für einen Pärchenabend

- Es ist ja nicht so, dass ich nicht gerne was mit meiner Freundin unternehme. Das macht schon Spaß. Auch wenn wir uns mit anderen Leuten treffen. Das darf dann aber kein Pärchenabend sein. Niemals. Lieber sterbe ich. Wobei das bei ohnehin passieren würde. Denn das perfekte Rezept für einen Pärchenabend beinhaltet ganz viel Alkohol, um ihn zu überstehen. Und dann eine Prise Zyankali, damit so etwas nie wieder passiert.

Pärchenabend? Da hilft nur ganz viel Alkohol. Oder sterben.

Pärchenabend? Da hilft nur ganz viel Alkohol. Oder sterben.

Pärchenabend? Das ist die Hölle. Warum sollte ich mich mit Menschen verabreden, die ich kaum kenne? "Hach wie schön, du hast auch eine Freundin? Lass uns doch mal zu einem entspannten Abend treffen." Und dann geht’s los: Entweder fragt man sich, was man kochen, anziehen und machen soll. Oder man fragt sich, was man mitbringen, anziehen und machen soll.

Die Antworten sind immer unbefriedigend, man trifft sich aber trotzdem. Verabredung ist Verabredung. Das "Ich" hat man zu Hause gelassen. Beim Pärchenabend tritt man nämlich als "Wir" auf. Immer. Es gibt keine Egos, und wenn, dann nur verletzte. Weil sich wirklich jeder darin zu übertreffen versucht, witzig zu sein. Gerne mit Anekdoten über den eigenen Partner. Haha. Dazu gibt es Essen, das man unbedingt loben muss, auch wenn man gar Topinamburpüree mit Gewürz-Zander mag.

Dass ein Pärchenabend zwangsläufig in einer Katastrophe endet, liegt in seiner Natur. Eigentlich sollte man nie über hässliche Kinder, unvorteilhafte Kleider oder die komische Einrichtung lästern. Aber wer hält das schon einen ganzen Abend aus? Vor allem wenn man trinken muss, um die Gastgeber überhaupt zu ertragen?

Nein, nein. Ein Pärchenabend ist nichts für mich. Meine Freundin akzeptiert das zum Glück. Wenn wir irgendwann mal zusammen alt geworden sind, dann könnte ich mich vielleicht doch noch zu einem Pärchenabend überreden lassen. Wir spielen dann alle Rommé oder Canasta. Die Herren trinken Schnaps, die Damen Likör. Es ist dann eh schon alles egal.

Bis dahin aber treffe ich mich lieber mit Freunden, gerne zusammen mit meiner Freundin. Aber wir kennen uns alle und müssen uns nicht gegenseitig erträglich saufen.

Erleuchtung garantiert: Mehr von "Verstehst du Mann?" findest du hier.