Diese Frau verzichtet seit 28 Jahren auf Zucker

- Ein Leben ohne Zucker könnt ihr euch nicht vorstellen? Dann solltet ihr euch das noch einmal überlegen. Denn eine Frau aus Australien lebt schon seit 28 Jahren ein zuckerfreies Leben und beweist damit eindrucksvoll, welche Vorteile es hat, wenn man die Finger von dem süßen Lebensmittel lässt.

Carolyn Hartz

Carolyn Hartz aus Australien verzichtet schon seit 28 Jahren auf Zucker und die Ergebnisse sprechen für sich!

Zuckerverzicht hält jung

Carolyn Hartz aus Australien ist 70 Jahre alt, dreifache Mutter und sogar Großmutter. Doch wenn ihr sie auf der Straße seht, würdet ihr sie garantiert nicht über 40 schätzen. Denn Carolyn Hartz hat nicht nur den perfekten Bikini Body, sondern scheinbar auch das Geheimnis für ewige Jugend entdeckt. Wie sie das anstellt? Carolyn Hartz verzichtet mittlerweile seit 28 Jahren komplett auf (raffinierten) Zucker, setzt auf Clean Eating und sieht deswegen auch mit 70 noch so aus:

Viele Frauen jenseits der 50 denken, dass es unmöglich ist, eine vernünftige Figur zu halten, wenn sie 50 Jahre oder älter sind. Natürlich verlangsamt sich unser Metabolismus wenn wir ein gewisses Alter erreichen, aber das bedeutet nur, dass wir uns gesünder ernähren und härter an uns arbeiten müssen“, erzählt Carolyn Hartz in einem Interview mit der Daily Mail.

Was bringt Zuckerverzicht wirklich? Alles über zuckerfreie Ernährung

Wie genau Carolyn Hartz das in ihrem Alltag umsetzt? Statt Zucker süßt sie ihre Lebensmittel mit dem natürlichen Süßstoff Xylit, der nicht nur weniger Kalorien als Zucker hat, sondern dem auch positive Einflüsse auf die Zahngesundheit nachgesagt werden. Deshalb sind für Carolyn Hartz auch selbstgebackene Leckereien kein Tabu:

Low Carb Rezepte

Außerdem achtet Carolyn Hartz auch darauf, ausreichend Protein zu sich zu nehmen, "denn das beugt Heißhungerattacken vor“. Deshalb gibt es im Hause Hartz zum Frühstück auch häufig Eier oder Yoghurt mit Molkenproteinpulver. Feste Bestandteile ihrer Diät sind dementsprechend auch Hühnchen, Fisch, Mandeln und natürlich viel frisches Obst und Gemüse.

Zuckerfreie Ernährung

Zucker ist schon lange in Verruf. Er gilt als Dickmacher, verursacht Karies und kann Krankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck fördern. Die Weltgesundheitsorganisation WHO rät deswegen dringend dazu den Zuckerkonsum zu reduzieren und eine zuckerfreie Ernährung ist unter Gesundheitsfreaks schon lange Trend. Klassischer Haushaltszucker wird dabei komplett vom Speiseplan gestrichen, um den Insulinspiegel möglichst konstant zu halten. Der tägliche Bedarf wird dagegen über Kohlenhydrate aus der Natur, vor allem aus ballaststoffreicher Nahrung wie Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten, Obst und Gemüse gedeckt. Aber ist Zuckerverzicht tatsächlich alltagstauglich und hilft es tatsächlich auch beim Abnehmen?
Was bringt Zuckerverzicht wirklich?
Artikel lesen

Natürlich ist auch ausreichend Sport (Carolyn Hartz spielt Tennis, macht Yoga und meditiert) unumgänglich. Und noch ein Zusatztipp von Carolyn: "Bewusst zu essen spielt eine wichtige Rolle. Ich sage mir selbst immer 'schmecke und genieße jeden Bissen‘. Dadurch isst man langsamer und man neigt weniger dazu, sich zu voll zu stopfen.“

Teaser © iStock