Chefkoch für Zuhause

La Belle Assiette - Die neue Art des Gastgebens: Wer Gäste beherbergen, sie aber nicht bekochen will, oder kann, dem bietet dieses Start-Up nun eine ganz neue Möglichkeit des gemeinsamen Essens

Einzige Voraussetzung für La Belle Assiette: Ihr müsst ein wenig mehr Geld aufbringen als beim üblichen Weggehen. Doch was ihr dafür von La Belle Assiette bekommt, ist ziemlich besonders.

Das in Paris gegründete Start-Up vermittelt private Chefköche, für einen Abend. Die Köche bieten meist im Voraus festgelegte Gänge-Menüs an, die man über die Webseite ansehen und auswählen kann. Neben den Menüs findet der Kunde dort auch persönliche Informationen über die Köche, deren Lieblingsgerichte und generelle Kochrichtung.

Die Köche bringen nicht nur die Lebensmittel selbst mit, sondern auch das nötige Equipment, schließlich hat nicht jeder Singlehaushalt genügend Pfannen oder Spezialwerkzeug. Während die Gastgeber sich entspannt zurücklehnen, einen Wein öffnen und mit ihren Gästen reden können, kann sich der bestellte Koch in eurer Küche einrichten und bereitet qualitativ hochwertige und von Jurys zuvor getestete Gerichte zu. Der Koch serviert und stellt die Gerichte vor. Nichtmal abräumen müssen die Gäste, erst recht nicht aufräumen. La Belle Assiette liefert das Gesamtpaket. Wie im Restaurant. Nur dass sich eben der Gastgeber nicht die Finger verbrennt, nichts anbrennen lässt, sondern selbst Gast sein darf - in seiner eigenen Wohnung.

Marinierter Thunfisch auf Spitzkohl von Stefan Becker

La Belle Assiette biete Gerichte zwischen 49 und 100 Euro pro Person an (bei einer Mindestanzahl von 6 Personen), Produkte und Service enthalten. Außerdem bietet das Start-Up auch Büffets, also Cateringservice und Partyservice an.

Außerdem können spezielle Wünsche und Gegebenheiten problemlos berücksichtigt werden. Ist ein Koch ausgewählt, setzt er sich mit den Kunden in Verbindung und geht das Küchen-Equipment und die Küchengröße durch. Es gibt nur wenige Küchen, die gänzlich ungeeignet sind. Natürlich kann auch auf Lebensmittelunverträglichkeiten und Kinderwünsche Rücksicht genommen werden.

Die Preise pro Gericht mögen die üblichen Restaurantpreise überschreiten, der Service und die entstehende Atmosphäre allerdings sind den Preis definitiv wert. Wir durften selbst als Teil der Jury einen der Chefköche testen und unser Urteil abgeben. Bilder des Abends seht ihr hier im Artikel.

Gast sein in der eigenen Wohnung - das macht La Belle Assiette möglich