Casu Marzu - Käse mit Maden

- Für manche ein kulinarischer Hochgenuss, für andere das Ekel erregendste Gericht aller Zeiten: Im sonnigen Sardinien gilt der würzige Käse mit dem wohlklingenden Namen Casu Marzu als Delikatesse. Aromatischer Käse? Klingt erstmal gut. Wäre da nicht dieses eine kleine Detail, das uns gehörig den Appetit verdirbt. Dieser Käse lebt!

Casu Marzu: Der Käse mit Maden gilt in Sardinien als Delikatesse

Schlimmer geht es nicht: Dieser Käse ist einfach nur eklig!

Mmmmmhh lecker...NICHT! Casu Marzu heißt der italienische Käse, der auf Sardinien hergestellt wird und sich bei einigen Bewohnern dort großer Beliebheit erfreut. Ist uns Käse, wir würden die Delikatesse für kein Geld der Welt verkosten! Schon allein der Gedanke an diese vermeintliche Köstlichkeit löst bei uns Übelkeit und Bauchschmerzen aus.

Warum? Der Verzehr von Casu Marzu beschert euch ein Mundgefühl der ganz besonderen Art. Zu verdanken ist das den zahlreichen kleinen Maden, die im Käse leben und munter vor sich hin kriechen. Und es wird sogar noch schlimmer: Der Käse wird mitsamt der lebenden Maden gegessen. MITSAMT DER MADEN!

 

Casu Marzu - Käse mit lebendigen Maden

!!!Achtung, diese Videos sind nichts für schwache Nerven!!!

Wo ist bitte der nächste Eimer? Der lebendige Käse ist zu Beginn ein normaler Schafskäse, bis Käsefliegen den Käselaib mit Eiern belegen und er so lange reift, bis sich Maden im Käse eingenistet haben und ihm eine gewisse Cremigkeit verliehen haben. Sobald die Maden tot sind, gilt der Madenkäse als verdorben.

Übersetzt bedeutet Casu Marzu übrigens verdorbener Käse, basierend auf seiner Überreife. Als verdorben und ungenießbar würden wir diesen Käse auch bezeichnen. Und auch die EU scheint hier auf unserer Seite zu sein. Wer den Käse bei seinem nächsten Trip auf die Mittelmeerinsel probieren möchte, hat eher schlechte Karten, denn legal ist der Verkauf des Casu Marzu aufgrund von möglichen Gesundheitsrisiken anscheinend nicht.

Andere Länder, andere Sitten!? Falsch gedacht! Bei uns in Deutschland gibt es den Würchwitzer Milbenkäse, dessen Verzehr allerdings unbedenklich ist.