Blinq App: Wie attraktiv bin ich?

- Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Diese Frage beantwortet nun eine Website der ETH Zürich und der Dating-App Blinq. Mit nur einem Klick bekommt man endlich eine klare Antwort auf die Frage: Wie attraktiv bin ich? Das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und haben gleich drauflos getestet. Funktioniert das wirklich?

"Stunning" und minus drei Jahre - das ist das Ergebnis von Redakteurin Caro.

"Stunning" und minus drei Jahre - das ist das Ergebnis von Redakteurin Caro.

Wie schön bin ich?

Schnell ein Foto hochladen, kurz warten und schon weiß man, wie attraktiv man eigentlich ist. Klingt absurd? Das gibt es aber jetzt wirklich. Zusammen mit der App "Blinq" haben Forscher der Technischen Hochschule Zürich einen Algorithmus entwickelt, der das Alter und die Attraktivität beurteilt. Auf faces.ethz.ch kann jeder ein Foto von sich hochladen und bekommt nach ein paar Sekunden direkt eine klare Antwort auf die Fragen: Wie schön? Wie alt? Welches Geschlecht?

Was ist hübsch?

Bewertet wird die Schönheit nicht auf einer Skala von eins bis zehn sondern mit "Hmm...", "Ok", "Nice", "Hot", "Stunning" und "Godlike".

Natürlich haben auch wir uns diesen Spaß nicht entgehen lassen und fleißig Fotos hochgeladen. Und wie hätte es auch anders sein können, entbrannte natürlich direkt ein Wettstreit, wer das beste Ergebnis holt. Neben Redakteurin Caro kassierte auch Kollegin Annalisa ein "Stunning":

Und wenn man einfach zuuu heiß ist, dann geht es einem wie unserer Kollegin Friederike:

Wie attraktiv sind die Victoria's Secret Engel?

Aber wie sieht es denn da mit Beruf-Hotties wie den Victoria's Secret Engeln aus? Schaffen die ein "Godlike"? Wir haben das Ganze mal an Candice Swanepoel und Adriana Lima getestet. Candice bekommt nur ein "OK" und wird gleich auch noch ein Jahr älter gemacht. Adrianas Hotness scheint den Algorithmus komplett aus dem Konzept gebracht zu haben und ermittelt kurzerhand mal die Attraktivität ihrer Brüste (immerhin ein "Hot") und auch deren Alter (sechs Jahre jünger!).

Unser Fazit: Lustiges Gadget, das man nicht ganz so ernst nehmen sollte...

Da stellt sich uns auch gleich noch die Frage:

Bin ich heißer, als ich denke