Beton Deko selber machen - Klappt das wirklich?

Schon seit Längerem schleichen wir im Baumarkt immer wieder um die Säcke mit Zement, Estrich und Co. Einmal Beton Deko selber machen steht nämlich schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf unserer Das-will-ich-unbedingt-mal-ausprobieren-Liste. Schließlich sieht es auf den DIY-Blogs immer so einfach aus. Aber ist es das auch? Wir haben es ausprobiert, unsere Ergebnisse seht ihr hier. Auf die Zement-Säcke, fertig, los!

Beton DIY: Das braucht ihr

Wir starten mit dem "Basis-Equipment", was ihr für jedes Beton-DIY-Projekt braucht. Als Beton-Neulinge standen wir erstmal vor der Frage: Zement? Beton? Estrich? Was ist was und vor allem was eignet sich am besten? Nach ein paar Gesprächen mit sehr verwundert dreinblickenden Baumarkt Mitarbeitern, nachdem wir unser Vorhaben geschildert hatten, landeten Zement und Quarzsand im Einkaufswagen. Was wir gelernt haben: Estrich ist schon fertig gemischt, enthält aber gröbere Steine und Beton nennt man übrigens einfach nur das Gemisch aus einem Bindemittel z.B. Zement und einer Gesteinskörnung z.B. Sand.

Beton Deko selber machen

Ihr braucht:

Zement

Quarzsand

Eimer

Wasser

Speiseöl

Spachtel

Handschuhe

Schleifpapier

Schüsseln, Schalen und Co. je nach Projekt

Beton anmischen

So mischt ihr den perfekten Beton.

Beton mischen

Eins vorweg: Es wird stauben und zwar ziemlich ordentlich! Also alles weiträumig abdecken oder noch besser zum Beton mischen auf den Balkon oder in den Garten umziehen, Handschuhe nicht vergessen (der Zement trocknet die Haut aus) und Mund und Nase mit einem Tuch oder einer Hygienemaske bedecken. Den Zement und Quarzsand mischt man laut Packungsangaben im Verhältnis 1 zu 2. Leider sind fertigen Teile dann nicht sehr robust und die Ecken bröseln ab. Deshalb würden wir beim nächsten Mal weniger Quarzsand nehmen.

Den Quarzsand und den Zement mischt ihr in einem Eimer gut durch und gießt dann nach und nach Wasser hinzu. Die Masse immer weiter kräftig umrühren bis sie die perfekte Konsistenz hat. Und die lässt sich am besten mit cremigem Joghurt vergleichen...

Beton Kerzenständer selber machen

Unsere erste Beton-Challenge: Kerzenständer! Shira zeigt auf ihrem Blog evenyaru.com, wie es aussehen könnte. Und wir sind sofort hin und weg von ihren hübschen Kerzenständern. Ob wir das auch hinbekommen?

Kerzenständer Beton

Shira zeigt auf ihrem Blog evenyaru.com diese wunderhübschen Kerzenständer.

Ihr braucht (zusätzlich zum Basis-Equipment): Klebeband, Acrylfarbe, Pinsel, als Formen eignen sich z.B. Plastik-Schnapsgläser und kleine Plastikdosen

Anleitung Beton Kerzenständer

So macht ihr Beton Kerzenständer selbst.

Und so geht's:

1. Reibt das größere Gefäß von innen und das kleinere von außen mit Öl ein, so löst sich der Beton später besser aus der Form. Füllt den Beton in das größere Gefäß und lasst nach oben etwas Platz. Jetzt schüttelt ihr die Form eine Weile hin und her, damit ihr später keine Luftblasen im Beton habt. Nun drückt ihr das kleinere Gefäß mittig in die Betonmasse und beschwert es z.B. mit Geld. Achtet darauf, dass es sie nicht bis auf den Boden durchdrückt.
2. Jetzt kommt der schwierigste Teil: warten, warten, warten und zwar mindestens 48 Stunden.
3. Nun löst ihr den Beton vorsichtig aus der Form. Jetzt könnt ihr die Ränder und Unregelmäßigkeiten mit Schleifpapier bearbeiten.
4. Klebt jeweils eine Ecke mit Klebeband ab und malt diese mit Acrylfarbe an, trocknen lassen und fertig!

Kerzenständer aus Beton basteln

Voilà! Das sind unsere fertigen Kerzenständer. Gar nicht so schlecht, oder?

Betonbuchstaben selber machen

Auf homify.de findet man allerhand hübsche Ideen rund ums Wohnen - z.B. diese coolen Beton-Buchstaben von Bloggerin Tanja von MX Living. Na dann, los geht's!

Auf homify.de gefunden: Tanja macht's vor, wir machen nach.

Ihr braucht (zusätzlich zum Basis-Equipment): Buchstabe aus Pappe, Cutter, Klebeband

Step by Step zum selbstgemachten Beton-Buchstaben.

Und so geht's:

1. Zunächst schneidet ihr die Unterseite des Buchstabens mit einem Cutter aus.
2. Klebt die Innenseite des Buchstabens mit Klebeband aus, damit der Beton die Pappe nicht aufweicht und füllt den Beton in die Form. Nun schüttelt ihr den Buchstaben eine Weile hin und her, damit ihr später keine Luftblasen im Beton habt. Mit dem Spachtel könnt ihr noch die Oberfläche glattziehen.
3. Jetzt ist wieder 48 Stunden Warten angesagt.
4. Löst den Beton vorsichtig aus der Form und bearbeitet die Unebenheiten, Ränder und Co. noch etwas mit Schleifpapier - fertig!

Beton Buchstabe basteln

Unser Beton-Buchstabe! Leider bröseln die Ecken etwas ab.

Betonschale selber machen

Und last but not least: die DIY-Betonschale. Die Idee haben wir auf monochrome-diy.de gefunden, dem Blog von Laetitia. Die Berlinerin stellt jede Menge tolle DIY-Projekte vor, die wir am liebsten alle sofort nachbasteln würden. Wir haben uns erstmal an die Betonschale gewagt.

Beton Schale

Was für eine schöne Idee. Danke Laetitia!

Ihr braucht (zusätzlich zum Basis-Equipment): Nichts! Als Formen eignen sich große Plastikschüsseln in unterschiedlichen Größen.

schale beton basteln

Betonschale selber machen - so geht's!

Und so geht's:

1. Reibt die größere Schüssel von innen und die kleinere von außen mit Öl ein, so löst sich der Beton später besser aus der Form. Füllt den Beton in die große Schüssel und lasst nach oben etwas Platz. Jetzt schüttelt ihr die Form eine Weile hin und her, damit ihr später keine Luftblasen im Beton habt. Nun drückt ihr die kleine Schüssel mittig in die Betonmasse und beschwert sie z.B. mit Geld, Gläsern oder Konservendosen. Achtet darauf, dass ihr sie nicht bis auf den Boden durchdrückt.
2. Jetzt heißt es wieder: Warten (2-3 Tage)!
3. Nun löst ihr den Beton vorsichtig aus der Form. Jetzt könnt ihr die Ränder und Unregelmäßigkeiten mit Schleifpapier bearbeiten.
4. Wenn ihr wie Laetitia die Schale für Pflanzen verwenden möchtet, solltet ihr das Innere mit Klarlack versiegeln, da Beton nicht wasserdicht ist.

We proudly present: Unsere selbstgemachte Betonschale.

Unser Fazit

Wir hatten auf jeden Fall super viel Spaß und werden uns sicherlich schon bald an den nächsten Beton-Projekten versuchen. Die größte Schwierigkeit ist es, die perfekte Beton-Quarzsand-Mischung zu finden. Wir haben wohl leider zu viel Sand verwendet und so bröseln die Rändern vor allem bei unserem Beton-Buchstaben nach und nach ab. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister! Also, viel Spaß beim Nachmachen!

Habt ihr schon mal etwas aus Beton selbst gemacht?