Baba Ganoush Rezept

- Baba Ghanoush ist ein Auberginenpüree bzw. Dip und gerade auf dem besten Weg Hummus und seinen vielfältigen Varianten den Rang abzulaufen. Aber kein Wunder, denn Baba Ganoush ist einfach köstlich, noch dazu gesund und schnell gemacht. Das macht die orientalische Vorspeise auch zum idealen Pausensnack und sogar Low Carb Fans können sorglos zuschlagen. Wir haben ein Baba Ganoush Rezept, das jedem im Handumdrehen gelingt!

Baba Ganoush selber machen

Die orientalische Vorspeise Baba Ganoush erfreut sich immer größerer Beliebtheit und lässt sich ganz einfach selber machen!

Baba Ganoush selber machen

Wer orientalische Vorspeisen wie Hummus mag, wird Baba Ganoush lieben. Das Auberginenpüree ist ein gesunder Dip, der auch bei jeder Party gut ankommt. Dazu einfach etwas Brot reichen und fertig ist das Fingerfood. Auch in der Mittagspause oder zum Abendessen bietet sich der Auberginen-Dip an, denn er ist schnell gemacht und lässt sich mit den richtigen Gewürzen oder Toppings nach dem eigenen Geschmack kreieren. Wir lieben diese Baba Ganoush Variante mit Ziegenkäse und Pinienkernen. Wer keinen Ziegenkäse mag, kann den auch einfach weglassen - schmeckt ebenfalls lecker! Auch Feta lässt sich prima dazu kombinieren. 

Vielleicht auch interessant: Acai Bowl selber machen

Zutaten für eine Schüssel Baba Ghanoush mit Ziegenkäse

  • 3 Auberginen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 El Tahini (Sesampaste)
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 100 g Ziegenfrischkäse (wer keinen Ziegenkäse mag, kann ihn weglassen und dafür etwas mehr griechischen Joghurt verwenden)
  • eine halbe Zitrone ausgepresst
  • Salz und Pfeffer
  • einige Blätter Minze und Pinienkerne zum Anrichten

Zubereitung Baba Ganoush

  1. Den Backofen auf 190°C Umluft oder 210°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Auberginen waschen und mit einer Gabel einstechen oder halbieren. Ein Backblech mit Backpapier belegen und großzügig mit Meersalz bestreuen. Darauf die Auberginen(-hälften) verteilen und eine Stunde im Ofen garen. Die Haut darf ruhig runzlig und dunkel werden.
  3. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann die Haut abziehen bzw. mit einer Gabel aus der Haut schälen. Mit der Gabel zerquetschen und zu einem Mus verrühren. Mit Zitronensaft, Olivenöl, Tahini und Knoblauch abschmecken.
  4. In einer anderen Schüssel den griechischen Joghurt mit dem Ziegenfrischkäse verrühren bis eine cremige Konsistenz entsteht und mit dem Auberginenmus vermengen.
  5. Die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und mit einigen Minzblättchen auf dem Baba Ganoush garnieren.

Baba Ganoush schmeckt am besten zu Fladenbrot oder geröstetem Weißbrot. Auch als Dip zu Gemüsesticks macht es sich super. Wer mag, kann auch noch getrocknete Tomaten klein schneiden und dazu geben. Oder ihr versucht es mit Oliven oder Kapern - lasst eurer Fantasie freien Lauf und kreiert euer ganz eigenes Baba Ganoush!

Noch mehr leckere und schnelle Rezept-Ideen findet ihr hier: Buddha Bowl und Blumenkohl-Rezepte