Welcher Scheitel zu welcher Gesichtsform?

- Dass man mit der richtigen Frisur die eigene Gesichtsform schmaler, weicher oder länger erscheinen lassen kann, ist vielen schon bekannt - doch wusstet ihr, dass auch der Scheitel dabei eine wichtig Rolle spielt? Welcher Scheitel zur runden Gesichtsform passt und auf welcher Seite Frauen mit eckigem Gesicht ihren Scheitel tragen sollten, erfahrt ihr hier!

Welcher Scheitel passt zu eurer Gesichtsform?

Welcher Scheitel passt zu eurer Gesichtsform? Hier erfahrt ihr es!

Scheitel für ovale Gesichter

Um euer ovales Gesicht nicht länger wirken zu lassen, eignet sich ein tiefer Seitenscheitel am besten. Die etwas längere Form wird dadurch unterbrochen und so etwas in die Breite gezogen.

Kendall Jenner

Obwohl Kendall Jenner auch gerne Mittelscheitel trägt, schmeichelt der Seitenscheitel ihrem ovalen Gesicht mehr.

Scheitel für runde Gesichter

Frauen mit einem runden Gesicht tun sich mit einem Mittelscheitel einen Gefallen, da die etwas breitere Wangenpartie durch die Haare kaschiert wird. Diesen Trick wendet auch Selena Gomez immer wieder an.

Selena Gomez

Selena Gomez hat ein eher rundes Gesicht und trägt ihre Wallemähne gerne zum Mittelscheitel.

Scheitel für herzförmige Gesichter

Bei einem herzförmigen Gesicht eignet sich ein leicht versetzter Mittelscheitel - ein zu tiefer Seitenscheitel würde das Kinn zu sehr betonen.

Reese Witherspoon

Reese Witherspoon kann zwar alles tragen - der leicht versetzte Mittelscheitel steht ihr allerdings am besten.

Scheitel für eckige Gesichter

Um eine markante Gesichtsform etwas weicher wirken zu lassen, empfehlen wir euch einen Seitenscheitel. Durch die Schräge an der Stirnpartie, wird etwas Fläche kaschiert und die kantigen Gesichtszüge dadurch sanft umspielt.

Keira Knightley

Keira Knightley wählt den Seitenscheitel für ihr eher markantes Gesicht.

Seitenscheitel: links oder rechts?

Ob ihr nun den Seitenscheitel an der linken oder rechten Seite zieht, könnt ihr übrigens von eurer Nase abhängig machen: Stellt euch vor einem Spiegel und schaut, in welche Richtung sich eure Nase eher neigt. Den Seitenscheitel könnt ihr dann einfach in die entgegengesetzte Richtung ziehen. Das gleicht die Neigung aus.