Schön im Schlaf: Haare in der Nacht

Hochgesteckt? Unbequem! Pferdeschwanz? Knick im Haar! Offen lassen? Zottelkopf! Und mit nassen Haaren ins Bett? Erkältungsangst! Erfahrt hier, wie ihr die Haare über Nacht am besten pflegt. Was macht ihr mit euren Haaren nachts?

Haare nachts zusammen oder offen?

Wer die Haare offen trägt, hat zwar keine Knickstelle vom Haarband oder eine unschöne Welle, aber am nächsten Morgen kann es ein ganz schönes Durcheinander geben. Bereits gesplisstes Haar wird weiter aufgeraut und kann brechen. Die Reibung auf dem Kissen kann zu Schuppenbildung führen. Und wenn die Knötchen am nächsten Morgen nicht entwirrt werden, können die Haare dauerhaft brechen. Um das zu vermeiden ist ein locker geflochtener Zopf die beste Alternative! Flechtfrisuren und weitere Pflegetipps findet ihr hier!

Schön im Schlaf? Tipps für die Nachtpflege der Haare!

Brüchiges Haar kann mit Arganöl behandelt werden, das über Nacht ins Haar einzieht und dieses von innen stärkt. Mit einem Seidentuch oder Seidenkissenbezug kann zusätzliches Brechen verhindert werden. Auch die gute, alte Seidenkappe, die schon unsere Großmütter trugen, kann hilfreich, aber etwas albern sein.

Trockenshampoo kann nicht nur am nächsten Morgen helfen. Bei schnell fettendem Ansatz ist es sogar hilfreich, das Trockenshampoo schon vorm Schlafengehen aufzusprühen.

Wer nicht flechten will, kann wickeln! Um Knoten zu vermeiden ist ein lockerer Dutt hilfreich. Das ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber besser als das Entknoten am nächsten Morgen! Für den Dutt verwendet ihr am besten ein weiches Satin- oder Samtband.

Um Frizz bzw. Krause am Morgen zu entgehen, könnt Ihr euch am Abend Conditioner in die gewaschenen Haar kneten, damit ihr mit strahlendem Haar aufsteht!

Flechten für die Locken-Traumfrisur

Wascht euch am Abend die Haare, lasst sie an der Luft trocknen, gebt etwas Pflegespray oder Haarspray auf das Haar und flechtet es zu einem Zopf. Über Nacht formen sich Eure Haare zu einem tollen Lockenkopf. Je nachdem, wie fest Ihr die Frisur flechtet, werden die Locker kleiner, dichter und voluminöser. Seht hier, welche Lockentypen über Nacht entstehen können!