Blondtöne: Natürlich blond!

Die Sprichworte "Blondinen bevorzugt" und "Blondes have more fun" sind nicht nur kleine Stiche ins Herz aller brünetten oder rothaarigen Damen, diese Allgemeinplätze tragen auch ein Fünkchen Wahrheit in sich. Inzwischen gibt es die tollsten Nuancen - von Erdbeerblond bis Brond. Doch was ist so besonders an den unzähligen Blondtönen? Wir gehen dieser Frage auf den Grund, zeigen euch die schönsten Frisuren für Blondinen und geben zusätzlich Tipps für die Pflege von blondem Haar.

So schön sind blonde Haare

Blondtöne können so unterschiedlich sein - und sehen jedes Mal großartig aus!

Welche Blondtöne gibt es?

Weizenblond

Dieser Blondton ruft förmlich nach Sommer und lauen Abenden: Weizenblond ist ein Klassiker unter den blonden Haarfarben, er wirkt wie ein sattes Feld frischer Ähren und leuchtet fast so stark wie die Sonne selbst. Die warme Nuance ist eine unserer absoluten Lieblingsfarben, weil sie das Gesicht so schön umschmeichelt.

Aschblond

Jede Menge Stars und Sternchen setzen auf diesen schönen Blondton: Aschblond. Zwar klingt der Name etwas nach grauer Maus, die matte, kühle Farbe ist allerdings ein echter Hingucker. Mit einem dramatischen Augen Make-up kommt der Blondton besonders zur Geltung. 

Platinblond

Ebenfalls einer der kühleren Blondtöne ist Platinblond. Damit die Farbe nicht zu hart und unnatürlich wirkt, setzt man am besten auf weiche, fließende Haarschnitte. Ihr überlegt ebenfalls, euren Haaren eine silbrig schimmernde Nuance zu verpassen? Dann lasst den Profi ran, damit nichts schief geht!

Erdbeerblond

Nicht ganz blond und nicht ganz rot - sondern: Erdbeerblond! Diesen einzigartigen Blondton kann man entweder ganz satt tragen oder etwas kühler - je nach Hauttyp. Auch bei den Promis ist diese Haarfarbe sehr beliebt. Wie gefällt euch dieser Look?

Orange Blond

Wer es noch ein bisschen kräftiger und ausgefallener mag, der greift sich am besten den Blondton Orange Blond. Doch Vorsicht: Diese Haarfarbe steht nicht jedem! Ein leichter Farbverlauf, wie ihn dieses Model trägt, lässt den Blondton noch außergewöhnlicher wirken.

Brond

Schon wieder eine Mischung, dieses Mal zwischen blond und braun. Brond ist der letzte Schrei in Sachen Ombré-Hair und ein Haarfarben-Liebling der Jolie.de-Redaktion.

Noch mehr News rund um die angesagtesten Blondtöne findet ihr hier: blond

Verschiedene Blondtöne

Liebe Blondinen, es ist amtlich: In einer französischen Studie sollten Männer ganz einfache Fragen beantworten, kurz nachdem man ihnen Fotos von Frauen zeigte. Waren die Damen auf den Bildern blond, gab es mehr falsche Antworten als bei den Brünetten oder Rothaarigen. Vereinfacht gesagt: Blonde Frauen machen also dumm - die Männer, wenn auch nur für kurze Zeit.

Als vor gut 10.000 Jahren Genmutationen für die ersten Blondinen in Europa sorgten, waren schon die Steinzeit-Jungs aus dem Häuschen und sorgten mit Vorliebe für die Blondies. Das ließen die Damen in Brünett jedoch nicht lange auf sich sitzen - und so wurden die ersten Färbemittel erfunden. Lange vor Peroxid und Co. versuchten beispielsweise die Frauen im Mittelalter, ihr Haar mit Kamillen- und Zitronenspülungen aufzuhellen. Manche von ihnen griffen sogar zu Bleichlauge. Glücklicherweise müssen die Fake-Blondies unserer Tage nicht mehr auf fragwürde Gemische vertrauen, sondern können in Eigenregie die schönsten Blondtöne erzielen!

Blondtöne färben

Dass auch Stars gerne mal zur Bleiche greifen, zeigt unsere Galerie Haarfarbe, wechsle dich! Darin seht ihr Kim Kardashian, Anne Hathaway, Reese Witherspoon und viele weitere experimentierfreudige Ladys, die gerne mal verschiedene Haarfarben ausprobieren - natürlich auch diverse Blondtöne.

Habt ihr Lust bekommen, euch die Haare zu färben, hadert aber noch mit eurer eigenen Unsicherheit? Unser Psychotest Soll ich meine Haare färben? kann eine Entscheidungshilfe geben!

Weitere tolle Anregungen und jede Menge Blondtöne findet ihr hier:

Highlights setzen mit Strähnchen

Vielleicht habt ihr jetzt Lust bekommen, euch die Haare blondieren zu lassen, seit aber unsicher, ob ihr diesen Schritt wagen sollt? Für alle, die es etwas dezenter mögen: Probiert es doch erst einmal mit hellen Strähnchen. Blonde Strähnen sind schonender für die Haare, da nicht das gesamte Haar gefärbt werden muss und setzen außerdem wunderschöne Highlights. Durch die Strähnen entstehen in etwas dunklerem Haar tolle Farbakzente und Farbreflexe und das Haar wirkt insgesamt heller.

Wenn ihr bereits lange blonde Haare habt, lassen sich auch hier mit hauchdünnen Strähnen schöne Highlights setzen. Außerdem sorgen Strähnen in blondem Haar für mehr Lebendigkeit und Bewegung.

Mehr Infos zu Strähnen in blondem Haar gibt´s hier: Blonde Haare strähnen