Macaron Buns: Das ist der süßeste Frisuren-Trend der Saison!

- Wir alle lieben die französische Leckerei Macarons - denn das farbenfrohe Baisergebäck schmeckt nicht nur super süß, es sieht auch so aus! Wie gut, dass es jetzt auch einen Frisuren-Trend gibt, der unserer Lieblings-Sünde kalorienarm Rechnung trägt. Dürfen wir vorstellen: Macaron Buns. 

Macaron Buns

Macaron Buns sind der neue Frisuren-Trend aus Frankreich

Die Dutt-Frisur ist unser All-time-classic, sie ist schnell gemacht und befreit uns bei einem Bad-Hair-Day zuverlässig von fad herunterhängenden Haaren.

Das Beste: Für alle Fans der Messy Buns gibt es jetzt ein Update, das unsere Köpfe noch schöner macht. Zugegeben, schon beim Wort „Macaron Bun“ waren wir verliebt in die neue It-Frisur, die besonders in Frankreich super beliebt ist. Denn von dort hat sie auch ihren Namen: Macaron Buns sind sonst besser bekannt als Low Space Bun – das bedeutet so viel wie „tiefsitzender zweigeteilter Dutt“.

Und wer Macarons kennt, der weiß, dass es sich dabei um eine kleine runde Süßigkeit handelt. Und genauso sehen die Macaron Buns auch aus: Zwei kleine Dutts sitzen links und rechts tief im Nacken. Der Look: süß, mädchenhaft und verspielt.

So stylt ihr Macaron Buns

Während gebackene Macarons schon kleine Kunstwerke sind, ist die Frisur dazu wirklich einfach. Teilt eure Haare einfach dem Scheitel entlang in zwei Hälften und dreht beide Seiten zu zwei kleinen Dutts auf. Statt sie, wie bei den Space Buns oben am Kopf festzustecken, steckt ihr die Macaron Buns niedrig an euren Hinterkopf fest. Fertig ist der perfekte französische Tagesfrisur!