Haare tönen statt färben: Haartönung-Tipps für blond, braun, rot, schwarz

Mit Farben spielen: Haare tönen sorgt ganz schnell für einen neuen Look. Hier erfahrt ihr alles über Colorationstechniken, angesagte Haarfarbentrends und wie ihr selbst eure Haare tönen könnt. Plus: Was zu tun ist, wenn das Haare Tönen nicht geklappt hat.

Haare tönen

Haare tönen statt färben

Haare tönen Geschichte

Schon vor 4000 Jahren tönten sich die Menschen die Haare: mit Henna, Indigo oder Rastik. Die Römer tauchten Bleikämme in Essig und kämmten sich damit die Haare - die chemische Reaktion sorgte im Haarkeratin für blonde bis dunkle Farbtöne.


Haare tönen Fakten

Ungefähr 70 Prozent der Frauen färben sich durchschnittlich fünf Mal im Jahr die Haare. Männer sind da viel zurückhaltender: Nur 3 Prozent wagen einen Haarfarbenwechsel. Ihr seid euch noch gar nicht sicher, ob ihr eure Haarfarbe verändern wollt? Dann macht jetzt hier den Test!


Tönung auftragen

Erste Schritte: Ihr solltet das Badezimmer und eure Kleidung farbsicher machen und gut abdecken. Die Tönung wird auf das frisch gewaschene Haar aufgetragen. Hierzu kann der Applikator verwendet werden. Man kann aber auch Scheitel für Scheitel vorgehen. Die Farbe darf auch einmassiert werden. Die Dauer der Einwirkung hängt von eurem Haartyp, eurer Wunschfarbe und den individuellen Angaben auf der Packungsbeilage ab. Lest diese sorgfältig, wenn ihr eure Haare zum ersten Mal tönt! Wenn ihr das lieber einem Friseur überlasst, findet ihr hier eine Übersicht der besten Friseure in Deutschland!

Verwandte Tags