Frisurentipps vom Experten

Was tun am Bad Hair Day? Welche Frisuren sind Trend? Und gibt es so etwas wie die absolute Superfrisur, die jeder Frau steht? Unser neuer Forumsexperte Helmut Eisele Jr., der die drei Salons "Hair by Eisele" leitet, beantwortet uns diese Fragen im Interview.

Helmut Eisele beantwortet auch ihre Fragen zum Thema Frisuren! (Bild: L´Oréal Professionnel)

Helmut Eisele beantwortet auch ihre Fragen zum Thema Frisuren! (Bild: L´Oréal Professionnel)

Gibt es die Frisur, die jeder Frau steht, wirklich?

Helmut Eisele: "Es gibt strenggenommen keine Frisur, die ausnahmslos jeder Frau steht, denn dafür ist die individuelle Gesichtsgeometrie in Kombination mit der Persönlichkeit der Frau viel zu entscheidend für die passende Frisur. Man kann aber sagen, dass weiche fransige Schnitte für die meisten Frauen besser geeignet sind als exakte geometrische Schnitte.

Welche Frisur steht mir?

Gibt es einen guten Tipp, wie Frauen an einem Bad Hair Day dennoch gelassen und schön aussehen können?

In jedem Fall Hochsteckfrisuren wie Dutt, Banane etc. Diese bieten viele Möglichkeiten, um sich auch an solchen Tagen stylisch und ohne Aufwand gut aus der Affaire zu ziehen.

Wie sieht Ihre Trendprognose in Sachen Haarschnitt und Farbe für den Winter aus?

Der Trend für den Winter zeigt sehr viele Kurzhaarschnitte mit langem Pony und gestuften Nacken und Seiten. Farblich geht es stark in Richtung kühles Dunkelbraun mit sehr viel Glanz sowie eingearbeitete zimtblonde und beige Reflexe. Diesen Trend habe ich in meiner aktuellen Kollektion visualisiert.

In Regensburg, Ingolstadt und Vohburg finden die Kunden die "Hair by Eisele"-Salons. Immer am Puls der Zeit, den Blick auf Paris gerichtet, die Stadt, die Mode und Schönheit lebt. Dem Trend immer einen Schritt voraus sein, das ist die Philosophie von Hair by Eisele und L´Oréal Professionnel