Die Sprache der Friseure: Infos und Tipps zum perfekten Friseurbesuch

"Wussten Sie eigentlich, wie schön Sie sind?" - unter diesem Motto steht die Arbeit von Friseur Oliver Schmidt von "Oliver Schmidt Hairdesign" aus Düsseldorf. Wir haben den Experten gefragt: Wie kommuniziert die Kundin am besten mit ihrem Friseur? Wann manipuliert der Hairstylist? Und wie können wir uns besser auf den Besuch beim ihm vorbereiten?

Oliver Schmidt weiß, wie man mit Frauen spricht. Und wie seine Kundinnen den bestmöglichen Schnitt bekommen können (Bild: Oliver Schmidt Hairdesign)

Oliver Schmidt weiß, wie man mit Frauen spricht. Und wie seine Kundinnen den bestmöglichen Schnitt bekommen können (Bild: Oliver Schmidt Hairdesign)

Jolie.de: Eine Kundin wünscht sich einen Trendschnitt, der offensichtlich nicht zu ihrem Stil und ihrer Gesichtsform passt. Wie reden Sie es ihr aus? Oder reden Sie es ihr nicht aus?

Oliver Schmidt: Im Vordergrund steht immer das typgerechte Styling. Hat die Kundin einen Veränderungswunsch signalisiert, ist es wichtig, darauf einzugehen und mit einer individuellen Beratung die Umsetzung zu besprechen.

Wir erklären ihr Vorteile und Nachteile dieses Schnittes - oder auch einer Farbe - und machen ihr gleichzeitig alternative Vorschläge. Wir zeigen ihr auch, welche einzelnen Elemente der vorgegebenen Frisur übernommen und kombiniert werden können, und welche lieber nicht.

Wir erkennen an den Wünschen der Kundin, welchen Stil sie bevorzugt und versuchen dann, diese – abgestimmt auf den Kundentyp - entsprechend umzusetzen. Hier spielen Gesichtsform und vor allem auch die Haarbeschaffenheit eine wesentliche Rolle.

Und der umgekehrte Fall: Eine Kundin will- wie immer – nur die Spitzen nachgeschnitten bekommen, dabei steht ihr der aktuelle Schnitt überhaupt nicht. Gehen Sie auf Ihre Wünsche ein? Oder versuchen Sie sie sanft in eine andere Richtung zu drängen?

Unser Ziel ist es, der Kundin immer die optimale Lösung für ihr Styling zu bieten. Die professionelle Beratung spielt auch hier wieder die entscheidende Rolle, über die wir Inspiration für kleine Veränderungen geben. Auch hier würden wir die Vor- und Nachteile in Bezug auf Haar- und Gesichtstyp ansprechen.

Woran kann die Kundin erkennen, dass der Friseur nicht ganz einverstanden ist mit ihrem Wunsch?

Eine professionelle ausführliche Erklärung und gute typ- und stilgerechte Alternativvorschläge machen ihr deutlich, warum der Wunsch nicht vorteilhaft für sie ist. Und ein gutes Ergebnis bringt doch einfach Zufriedenheit für beide Seiten.

Der perfekte Friseurbesuch - Tipps und Tricks von Oliver Schmidt

Was muss eine Kundin formulieren, wenn Sie ganz klare Vorstellungen von einem Schnitt hat? Hilft es, ein Modelfoto mitzubringen?

Dagegen ist nichts einzuwenden. Es gibt der Kundin Sicherheit und dient als Formulierungshilfe. Der Friseur erkennt den bevorzugten Stil der Kundin, wie z.B. Fransenschnitte oder eher klare Linien, natürliche oder auffällige Farbergebnisse.

Wie reagieren Sie auf so vage Wünsche wie "Ich möchte mal etwas Neues ausprobieren"?

Auf neue Impulse, die bereits von der Kundin selbst kommen, gehen wir sehr gerne ein, denn die Bereitschaft zur Veränderung steht immer im Fokus. Allerdings ist es auch sehr wichtig, die Motive der Kundin zu erfragen. Ist es der Wunsch, die Frisur im Alltagsstress einfach leichter zu stylen, ist es die Umsetzung eines aktuellen Trends - oder eher eine persönliche Veränderung?

Wie raten Sie unseren Leserinnen sich vor dem Termin vorzubereiten?

Gehen Sie in Ihrem bevorzugten Outfit zu dem Friseurbesuch. Damit präsentieren Sie Ihren Stil, Ihr Make-up und Ihre Stylinggewohnheiten. Gerne können auch Modelfotos als Hilfe im Beratungsgespräch mitgenommen werden.

Mehr Infos zu "Oliver Schmidt Hairdesign"

Damit ihr beim nächsten Friseurbesuch genau wisst, welches Hairstyling ihr haben möchtet, hat Jolie.de hier ein paar Anregungen und Ideen für euch: