Anti-Aging für Einsteiger

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen? Absolut - gerade wenn es um Anti-Aging geht. Denn wer schon in jungen Jahren besonders auf seine Haut achtet, hat im Alter mehr Freude an ihr. Also lasst uns Falten, Pigmentstörungen und Co. den Kampf ansagen! Wir beantworten zehn Fragen zum Thema Anti-Aging und stellen euch einige wirksame Produkte vor.

Angst vor Falten? Dann ist Cremen angesagt!

Angst vor Falten? Dann ist Cremen angesagt!

Woran erkenne ich, ob meine Haut anfängt zu altern?

Ganz klar: An den Kommentaren der Freunde und Kollegen. Die besitzen nämlich plötzlich die Begabung, euch durchfeierte Nächte anzusehen. Der Grund: Ab Anfang 20 steckt die Haut Stress nicht mehr so gut weg. Der Teint wirkt jetzt immer öfter müde, unter den Augen tummeln sich Schatten, und kleine Fältchen werden zum Daueraccessoire.

Adonia Stemu Lift

Bereits im antiken Griechenland wusste man um hochwirksame Inhaltsstoffe, die der Haut ein jugendliches, ebenmäßiges Bild verleihen. Das US-Unternehmen Adonia Organics machte sich diese Erkenntnisse zu Nutze: Für eine optimale Wirkung kombiniert man Adonia Stemu Lift, eine Anti-Aging Pflege für Tag und Nacht (um 100 Euro), mit Athena 7 Minute Lift, einem Anti-Wrinkle-Booster (um 130 Euro), der Fältchen schon nach sieben Minuten optisch reduziert.

Im Video seht ihr eine Umfrage zum Thema "Wie alt bin ich wirklich?" - mit erstaunlichen Antworten!

Artikel
Wie alt bin ich wirklich?"Ausweis bitte!" - Während Teenies bei dieser Aufforderung oftmals zusammenzucken, ist sie für alle jenseits der 20 oder 30 meist ein Seelenschmeichler: Sehe ich wirklich jünger aus, als ich tatsächlich bin? Blöd nur, wenn man vom Gegenüber älter geschätzt wird - dann ist die Freude nicht mehr ganz so groß. Im Video seht ihr, wie schwer die Frage "Wie alt bin ich wirklich?" zu beantworten und was der Unterschied zwischen tatsächlichem und biologischem Alter ist.

Zählen Lachfalten zur Hautalterung?

In gewisser Weise ja. Denn Lachfalten sind Mimikfalten, die durch die ständige Beanspruchung des Hautgewebes entstehen. Eine junge, elastische Haut steckt das besser weg als eine Haut, deren Zellerneuerung verlangsamt ist. Aber was bitte wäre ein Gesicht ganz ohne Lachfältchen?

Und noch eine Frage: Was haben ein Fotofilm und unsere Haut gemeinsam? Sie bestehen beide aus Collagen! Deswegen kümmert sich der große Film-Hersteller Fujifilm jetzt auch um unser Gesicht - mit der Anti-Aging Pflegeserie Astalift, die zwölf Produkte umfasst. Unter anderem auch das Jelly Aquarysta (um 35 Euro): Das hochkonzentrierte Anti-Aging Serum enthält - wie alle Produkte von Astalift - den Power-Wirkstoff Astaxanthin, der bis zu 1.000-mal wirksamer ist als Q10.

Biologisches Alter - der Test

Kriegt jeder einmal Falten?

Zur allgemeinen Beruhigung: ja! Je nach Veranlagung und Lebenswandel bekommt man sie früher oder später. Wer sich allerdings früh genug um seine Haut kümmert, kann den Alterungsprozess ein wenig hinauszögern.

Nivea Cellular Anti Age

Für sichtbar jüngere Haut sorgt zum Beispiel die Hautpflege-Serie Nivea Cellular Anti Age. Hyaluronsäure lässt die Haut besser Feuchtigkeit speichern, Magnolia-Extrakt lässt die Zellen besser mit oxidativem Stress klarkommen und Kreatin steigert den Energiehaushalt der Zellen. Neben einer Anti-Age Tagespflege (um 14 Euro) und einer Nachtpflege (um 15 Euro) umfasst die Nivea Cellular Anti-Age Serie auch eine Augenpflege gegen Falten (um 13 Euro) und ein Intensiv-Serum (um 15 Euro), das Spuren von Müdigkeit mindert.

Wodurch entstehen Falten eigentlich?

Durch innere und äußere Einflüsse. Wie alle anderen Organe auch altert die Haut, weil sie sich mit der Zeit schlicht und ergreifend "abnutzt". Wer zusätzlich ständig unter Stress steht, nicht ausreichend schläft oder sich ungesund ernährt, kann das seinem Teint schon bald ansehen. Aber auch äußere Einflüsse, allen voran UV-Strahlen, lassen die Haut schneller altern. Jede dieser Stressformen verursacht in den Hautzellen eine übermäßige Bildung freier Radikale, die das Gewebe angreifen und langfristig schädigen.

Wann sollte ich anfangen, Anti-Aging-Produkte zu benutzen?
Clarins Double Serum

Ab Mitte zwanzig. Denn erwiesenermaßen ist unsere Haut dann nicht mehr allein in der Lage, sämtliche Stressfaktoren einfach an sich abprallen zu lassen. Um späteren Schäden und ersten Anzeichen von Hautalterung vorzubeugen, macht es durchaus Sinn, der Haut mit einer "Anti-Aging-Serie für Einsteiger" etwas unter die Arme zu greifen. Feuchtigkeit, Nährstoffe, Sauerstoff, Schutz und Regeneration - um all diese Vitalfunktionen kümmert sich das Clarins Double Serum. Stolze 20 Pflanzenextrakte sorgen für einen umfassenden Anti-Aging Effekt, und eine 2-Phasen-Formel - Hydric + Lipidic System - vereint die wirksamsten Anti-Age Aktivstoffe.

Wie kann ich ersten Fältchen vorbeugen?

Indem ihr eurer Haut gebt, was sie braucht. Und das wäre zum Beispiel ein maßgeschneidertes Pflegeprogramm, viel frische Luft, möglichst wenig Stress – und dass ihr etwa zwei Liter Wasser am Tag trinkt. Leider ist eure Haut eine kleine Spaßbremse, denn im Sinne der Schönheit verzichtet sie liebend gern auf Nikotin, Alkohol und ausgiebige Sonnenbäder.

Origins Plantscription Anti Age

Dabei fängt Anti Aging schon bei der Reinigung an, und nur mit einer abgestimmten Pflege könnt ihr Fältchen und Linien gezielt vorbeugen. Auch Origins weiß das und bringt neben dem Plantscription Anti-Aging Cleanser auch eine Lotion auf den Markt, die Serum und Cream ergänzen. Neben 300.000 Stammzellen der Himbeere enthält die Anti-Age Pflegeserie von Origins unter anderem auch Anogeissus-Extrakt, Haferproteine, Jasmin und Aloe Vera.

Kann man Falten einfach wegcremen?

Nein. Wenn das funktionieren würde, wären sämtliche Schönheitschirurgen arbeitslos! Spezielle Anti-Aging-Produkte sind aber sehr wohl in der Lage, das Hautbild zu verbessern: nämlich, indem sie freie Radikale in der Haut bekämpfen, sie bei der Neubildung kollagener und elastiner Fasern unterstützen und ihr abhandengekommenes Wasser und Fett wiedergeben. In Sachen Anti-Aging ist es also auf jeden Fall einfacher, mit Cremes rechtzeitig vorzubeugen, als später Schäden zu reparieren.

La Biosthetique Serum de Luxe

Denn Vorsorge lohnt sich wirklich: Das Serum de Luxe von La Biosthetique (um 100 Euro) lässt die Haut bereits nach vier Wochen deutlich jünger aussehen. Dafür gibt's sogar den Nobelpreis! Forscher entdeckten die sogenannten Proteasome, die in den Hautzellen defekte Proteine ausfindig machen und sie in ihre Bauteile zerlegen. Somit lassen sich Folgeschäden verhindern, und die Haut hat die Chance, sich zu regenerieren. Der Alterungsprozess in der Zelle wird also quasi umgedreht.

Wo machen sich Fältchen zuerst bemerkbar?

An den typischen Stellen: auf der Stirn, neben und unter den Augen und um den Mund herum. Doch das sind alles Stellen, die man prima erreicht - um hier mal eine gute Nachricht zu nennen.

Malu Wilz Hyaluronic Max
Wer die fiesen Fältchen schnell und wirkungsvoll bekämpfen will, greift zum Beispiel zum neuen Hyaluronic Max3-Treatment von Malu Wilz. Das Hyaluronic Max3 Beauty Flash Spray (um 36 Euro) wirkt in zwei Phasen: In der Wasserphase werden die Poren zunächst verfeinert und der Teint wird mattiert, anschließend wird die Haut in der Ölphase dank Avocadoöl und Squalen geschmeidig zart. Der Hautalterungsprozess wird so gemindert.

Muss ich jetzt mehr Zeit in meine Hautpflege investieren?

Ein wenig schon. Aber es ist ja für einen guten Zweck! Besonders wichtig ist eine gründliche Reinigung vor dem Auftragen der Creme. Morgens reicht lauwarmes Wasser, abends sollte ein auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmtes Reinigungsprodukt zum Einsatz kommen. Ein Gesichtswasser stellt danach den Säureschutzmantel der Haut wieder her. Außerdem wird es Zeit, sich eine Augenpflege zuzulegen. Und auch die Tube Sonnencreme sollte im Alltag zum ständigen Begleiter werden.

Was mache ich, wenn ich gleichzeitig Pickel und Falten habe?

Tröstet euch: Mit diesem Problem seid ihr nicht allein. Denn sich plötzlich wieder über Pickel ärgern zu müssen, während gleichzeitig schon die ersten Fältchen im Anmarsch sind, ist ein typisches Phänomen unserer Zeit. Einer der möglichen Gründe: zu reichhaltige Beauty-Produkte, die die Poren verstopfen. Für eine genauere Ursachenforschung solltet ihr allerdings euren Hautarzt aufsuchen.

Ästhetische Medizin

Auch die Ästhetische Medizin ist eine Möglichkeit gegen das Altern vorzugehen. Schönheit ist für die meisten Menschen wichtig, um sich selbstsicher und attraktiv zu fühlen. Mit dem Alter verändert sich jedoch die Haut und somit auch das Aussehen. Mimikfalten um Mund, Augen und Nase oder auf der Stirn lassen ein Gesicht älter wirken. Auch zu viel Fett in der falschen Körperregion wird von vielen Menschen als störend empfunden. In der ästhetischen Medizin werden beispielsweise professionellen Cellulite-Behandlungen, Handverjüngungen oder Faltenbehandlungen durchgeführt. So kann ganz ohne Skalpell ein großer Effekt erzielt werden.

Macht den Test: Bin ich reif für Anti Aging?

Weitere Anti-Aging-Infos findet Ihr hier.