Pickel am Dekolleté: Ursachen und was dagegen hilft

- Pickel im Gesicht kennt jeder, doch insbesondere in der kalten Jahreszeit machen sich Unreinheiten häufig auch am Dekolleté breit. Wir verraten, was die Gründe für lästige Pickel am Dekolleté sind und was ihr gezielt dagegen tun könnt.

Hautpflege

Bei der täglichen Pflegeroutine wird das Dekolleté gerne mal vergessen - ein Fehler!

Warum bekommt man Pickel am Dekolleté?

Wo genau ihr Pickel am Körper habt, sagt viel über eure Gesundheit aus. Während beispielsweise Pickel am Kinn und um den Mund häufig hormonell bedingt sind oder auf schlechte Ernährungsangewohnheiten hinweisen, entstehen Pickel am Dekolleté häufig durch Schweiß, überheizte Räume, falsche Kleidung oder Allergien. Besonders die Kombination begünstigt die Pickelbildung. Wer sich also häufig in überheizten Räumen aufhält, dazu noch schwitzt und keine atmungsaktive Kleidung trägt, bietet lästigen Unreinheiten und Mitessern beste Voraussetzungen.

Besser also: Auf atmungsaktive Kleidung achten und nach dem Sport oder starkem Schwitzen sofort die nasse Kleidung ausziehen und die Haut sanft reinigen. So können die Poren durch den Schweiß gar nicht erst verstopfen. Synthetische Stofffasern sind außerdem häufig der Auslöser für Hautunreinheiten und Pickelbildung im Brustbereich - hier lieber auf hochwertigere Materialien setzen!

Pickel am Körper

Ihr habt Pickel am Körper? Mit Körperakne hatte jeder schon mal zu kämpfen. Doch wusstet ihr, dass hinter Pickeln am Körper oft eine logische Erklärung steckt? Was euch euer Körper sagen will, wenn ihr Pickel an den Schultern, auf dem Bauch oder an den Oberschenkeln bekommt, zeigen wir euch auf der Körperkarte!
Körperakne ist lästig - doch statt euch über die Pickel am Körper zu ärgern, fragt euch lieber, was euer Körper euch damit mitteilen will!
Artikel lesen

Pickel am Dekolleté durch Parfum

Auch Parfum kann der Auslöser für Pickel am Dekolleté sein. Insbesondere ätherische Öle, die in vielen Düften enthalten sind, reizen die sowieso sehr dünne und empfindliche Haut am Dekolleté. Grundsätzlich sollte das Dekolleté genau wie das Gesicht behandelt werden - morgens und abends sanft reinigen und hin und wieder ein sanftes Peeling. Und cremen natürlich nicht vergessen! Bei der täglichen Pflegeroutine wird das Dekolleté häufig außen vor gelassen - ein Fehler, der auch in Hinsicht auf Antig Aging nicht von Vorteil ist.

Das hilft gegen Pickel am Dekolleté

  • Das Dekolleté in die tägliche Pflegeroutine einbinden (wie das Gesicht) - beim Abschminken nicht vergessen - ideal sind ph-neutrale Waschgels.
  • Ein sanftes Peeling - einmal die Woche
  • Nicht fettende Creme verwenden
  • Auf atmungsaktive Kleidung setzen
  • Grundsätzlich gilt: Anti-Pickel-Produkte, die im Gesicht wirken, tun das auch am Dekolleté. Am besten ihr testet aus, welche Produkte eurer Haut am besten tun. Zinkhaltige Salben helfen vielen Frauen, aber auch spezielle Anti-Pickel-Stifte können Linderung verschaffen. Seht euch auch mal das hier an: Hautprobleme und was dagegen hilft

Darf ich Pickel am Dekolleté ausdrücken?

Wie immer gilt: Pickel niemals ausdrücken - auch nicht am Dekolleté. Lieber die Finger davon lassen und im Idealfall Luft an die Haut lassen. Wer unter Pickeln leidet, zeigt zwar ungern die betroffenen Körperstellen, doch genau das kann hilfreich sein, da die Haut "Luft zum Atmen braucht". Beim Sport also lieber einen V-Ausschnitt wählen. So verhindert ihr, dass sich ein Schweißfilm zwischen Shirt und Haut bildet und die Poren verstopft.