Contouring war gestern - jetzt kommt „Non-Touring“

Contouring war gestern! Wer beautymäßig jetzt ganz vorne mit dabei sein will, nimmt sich jetzt ein Beispiel an Gigi Hadid und Kendall Jenner - und setzt auf „Non-Touring“

Supermodels wie Gigi Hadid und Kendall Jenner setzen jetzt auf

Supermodels wie Gigi Hadid und Kendall Jenner setzen jetzt auf "Non-Touring"

Beauty-Trends kommen und gehen - ob Contouring, Strobing oder Nude-Look. Den Überblick über die aktuellen Schmink-Techniken zu behalten fällt mittlerweile gar nicht mehr so leicht. Lange Zeit der letzte Schrei: Die durch Kim Kardashian berühmt gewordene Technik des Gesichts-Contouring.

Das Problem? Durch den Einsatz von dicken Concealer, Make-up und Puderschichten wirkte man aus nächster Nähe betrachtet doch ein wenig zugespachtelt. Doch wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die Schwester von Contouring-Queen Kim Kardashian jetzt einen neuen Beauty-Trend an den Start bring, der das komplette Gegenteil zu sein scheint?
Supermodels wie Kendall Jenner, Gigi Hadid und Emily Ratajkowski machen jetzt nämlich einen neuen Schmink-Trend vor, der das Countouring zugunsten des natürlicheren „Non-Tourings“ ablöst.

„Non-Touring“: Auf diesen Beauty-Trend haben wir gewartet

Was Non-Touring mit seinem Vorgänger gemeinsam hat, ist dass auch hier das Gesicht konturiert und die Form optisch ausgeglichen werden soll. Jedoch auf natürliche Art und Weise. Am besten erkennt man nämlich gar nicht, dass Make-Up, Puder, Rouge und Co. im Einsatz waren. Auch mit dem beim Contouring unerlässlichen Highlighter wird gespart. Kurz zusammengefasst ist Non-Touring eine wunderschöne Schminktechnik, die Elemente von Contouring, Strobing und Nude-Look aufgreift. Ganz schlicht und entspannt - perfekt für den Alltag.