Mit Rock Fahrradfahren - so klappt das pannenfrei

Der Sommer kommt, da kann kein langer Mantel mehr über den Rock geschlungen werden, wenn wir uns auf das Fahrrad setzen. Aber wie bitte soll man Fahhrradfahren mit Rock, ohne der Umwelt dabei Ansichten des eigenen Schlüppers zu gewähren, falls man dies nicht so gerne möchte? Und wie kann man verhindern, dass der lange Rock sich hinten in die Speichen zieht. Wir haben die zwei besten und sehr einfachen Tipps für das Radeln mit Rock ohne Zwischenfälle!

Penny in Your Pants

Im Video seht ihr den besten Trick, um dem Monroe-Effekt auf dem Rad, also dem hochwehenden Rock, ein Schnippchen zu schlagen.

Frau mit Rock auf rad

Alles, was ihr dafür braucht, ist eine Münze (von der Größe her lieber zwei Euro statt einem) und ein Haargummi. Dann haltet ihr das Geldstück von hinten an den Rock und knüpft von vorne das Haargummi darum. Ruckzuck wird euer Röckchen zur temporären Hose. Dieser Penny in Your Pants-Trick klappt bei kurzen sowie längeren Röcken.

Mit einem langen Rock radeln

Mit Rock radeln

Ihr radelt mit einem langen oder sehr weit ausgestellten Rock oder einem Dirndl? Auch hier kann euch ein Haargummi helfen. Einfach auf das Rad setzen, den "überschüssigen" Stoff, also alles, was euch in der Bewegungsfreiheit nicht einschränkt und sich außerdem in den Speichen verirren könnte, zusammenraffen und wie einen Dutt aus Stoff mit dem Haargummi umwickeln.

Ihr habt dann zwar einen Knollen Stoff zwischen den Beinen, aber fahrt damit sicherer als mit dem frei flatternden Rock.

Gute Fahrt!