Metabolic Balance: Ernährungsumstellung nach Blutwerten

Seit einigen Jahren geistert der Begriff durch Diät-Foren: Metabolic Balance. Ein individuell zugeschnittenes Stoffwechselprogramm, dass auf gesunde Weise dauerhafte Gewichtsregulation verspricht – ohne zu Hungern! Klingt fast zu schön, um wahr zu sein? Wir haben alle wichtigen Metabolic Balance-Facts für euch.

Metabolic Diät Informationen

Die Metabolic Diät ist mehr Ernährungsumstellung als schnelle Diät!

Metabolic Balance Diät

Metabolic Balance wurde von Ärzten und Ernährungswissenschaftlern entwickelt. Ziel des Ernährungs-Programms ist es, den Stoffwechsel auf ein individuelles Nahrungsprofil umzustellen und dadurch nicht nur abzunehmen, sondern dieses Gewicht auch dauerhaft zu halten. Metabolic Balance ist daher streng genommen auch keine Diät im eigentlichen Sinne, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung.

Metabolic Balance: Umsetzung im Alltag?

Welche Vorteile bringt Metabolic Balance außer einer Gewichtsreduktion und wie schaffen es Berufstätige, ihren Ernährungsplan einzuhalten? Im Gespräch mit Jolie.de: Heilpraktikerin und Metabolic Balance-Beraterin Barbara Verhovnik:

Metabolic Balance: Ernährungsplan

In einem ersten Schritt suchen sich Abnehmwillige einen Berater in ihrer Nähe – Metabolic-Balance wird nicht ohne Beratung angeboten und auch nur von dazu ausgebildeten Ärzten und Heilpraktikern. Die Beratung und Unterstützung während der Umstellungsphase und auch noch danach, stellt einen wichtigen Teil des Programms dar. Nach einem persönlichen Gespräch erfolgen eine Blutabnahme und die Untersuchung des Blutes in einem Labor. Anhand der Blutwerte wird ein individueller Ernährungsplan erstellt und die Nahrungsmittel nicht nach Kaloriengehalt oder Anteil von Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten ausgesucht, sondern nach der Auswirkung des Nahrungsmittels auf den Hormonhaushalt. Ziel ist es, einen gesunden Stoffwechsel zu fördern und eine übermäßige Insulinausschüttung zu verhindern.

Der persönliche Ernährungsplan ist kein Zufallsprodukt, sondern ein Ergebnis der Laboruntersuchung. Daher sollten die dort angegebenen Lebensmittel auch gegessen werden, da sie Bestandteile enthalten, die dem Körper bisher gefehlt haben.

Metabolic Balance: Vier Phasen der Umstellung

Die vier Phasen des Metabolic Balance-Programms sehen folgendermaßen aus:

1. Vorbereitungsphase: Die Vorbereitungsphase dauert etwa zwei Tage, in denen sich der Körper auf die Ernährungsumstellung einstellt. Der Darm muss vollständig entleert und der Körper entgiftet werden.

2. Strenge Umstellungsphase: Während der ersten Umstellungsphase muss der Ernährungsplan mindestens 14 Tage lang streng eingehalten werden. Drei ausgewogene Mahlzeiten am Tag lassen kein Hungergefühl aufkommen – zwischen den Mahlzeiten sollten außerdem immer fünf Stunden liegen, in denen nichts gegessen wird.

3. Gelockerte Umstellungsphase: Jetzt dürfen Sie vorsichtig wieder Lebensmittel hinzunehmen, die vorher laut Plan verboten waren. Sie finden so die zu Ihnen optimal passende persönliche Ernährungsweise und können beobachten, wie Ihr Körper auf bestimmte Nahrungsmittel reagiert.

4. Erhaltungsphase: Die Erhaltungsphase beginnt, sobald Sie mit Ihrem neuem Gewicht zufrieden sind. Auch Ausnahmen, z. B. große Feste oder die Grillparty bei den Nachbarn, sind jetzt kein Problem mehr, da Sie mit wenigen Tipps Ihr Gewicht problemlos halten können.

Metabolic Balance: Kosten

Die Kosten für die Teilnahme am Metabolic-Programm liegen bei rund 350 Euro, können jedoch variieren, je nachdem welche Zusatzleistungen der Berater anbietet bzw. ob es sich um Einzel- und/oder Gruppenberatung handelt.

Buchtipp: Dr. med. Wolf Funfack: metabolic balance® Die Diät. Südwest-Verlag 2005, 16,95 €
Website: www.metabolic-balance.de

Entstehung und Hintergründe zur Metabolic Balance Diät

Bei der Metabolic Balance Diät handelt es sich um eine ganzheitliche Diätform, welche ursprünglich aus den USA stammt, aber erst vom Münchner Arzt Wolf Funfack innerhalb von 20 Jahren Arbeit in seine heutige Form gebracht wurde. Hierbei wurde mit Medizinern, Ernährungsexperten und Informatikern zusammengearbeitet. Im Gegensatz zu anderenDiätenwird bei der Metabolic balance Diät weniger auf die Menge und Einteilung der Nahrung und auf deren Fett- und Cholesteringehalt, als auf Stoffwechselregulation gesetzt.

Fett in der Nahrung zu vermeiden allein reicht nicht. Das zeigte sich in den USA, wo aufgrund zunehmender Fettleibigkeit der Bevölkerung innerhalb der letzten 20 Jahre viel Wert darauf gelegt wurde, die Menschen darauf hinzuweisen, Fett und Cholesterin in der Nahrung zu meiden. Cholesterin galt als Hauptursache für Herzinfarkte, da diese zu dieser Zeit als die häufigste Todesursache galten. Das Fett und Cholesterin wurde dann durch Kohlenhydrate in Mais und anderem Getreide ersetzt, was aber nicht den gewünschten Effekt hatte - die Menschen wurden durchschnittlich sogar noch um 32 Prozent dicker, und das in nur 10 Jahren.

Basierend auf diesen Erkenntnissen wurde nun die Metabolic balance Diät entwickelt. Hierbei wird viel Wert darauf gelegt, den Ernährungsplan für jeden Teilnehmer individuell abzustimmen, und ihm nicht einfach einen vorgefertigten Plan aufzudrücken. In der Metabolic balance Diät ist man sich bewusst, dass Insulin das Schlüsselhormon des Ernährungsstoffwechsels ist und sowohl den Blutzuckerspiegel als auch die Aufnahme von Nährstoffen (Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen) regelt. Nach dem Essen wird es ausgeschüttet und somit gelangen die Nährstoffe erst in die Zellen.

Wenn die Zellen keinen Bedarf nach Nährstoffen mehr haben, werden alle überschüssigen Nährstoffe einfach abgelehnt. Der gesamte überschüssige Blutzucker wird dann in Fettdepots umgewandelt - der Grund dafür, wieso der Verzicht auf Fette nicht ausreicht. Bevor also ein Ernährungsplan für einen Teilnehmer der Metabolic balance Diät aufgestellt werden kann, müssen zuerst ausführlich dessen Blutwerte und andere persönliche Angaben ausgewertet werden. Nur so ist es möglich, den Ernährungsplan individuell und effektiv zu erstellen.

Meist ist bereits nach 2 Tagen ein leichter, aber sehr motivierender Gewichtsverlust feststellbar. Innerhalb der nächsten 14 Tage darf der Teilnehmer dann ausschließlich das essen, was sein Plan vorschreibt, was für viele Verzicht auf Süßes, Getreide und andere kohlenhydratreiche Nahrung bedeutet. Dafür muss viel Eiweiß in Form von Soja, Fleisch, Fisch oder Milchprodukten aufgenommen werden, dazu viel Obst und Gemüse gegessen und mindestens 2,5 Liter getrunken.

In dieser Zeit stellt der Körper seinen Stoffwechsel um. Erst danach können allmählich wieder verschiedene Produkte, die während dieser Zeit nicht zulässig waren, getestet werden, um zu sehen, wie der Körper darauf reagiert und wie er sie verarbeitet.

Die Metabolic balance Diät wird meist in Gruppen durchgeführt, da dies förderlich für das Durchhaltevermögen der Teilnehmer ist und mehr Motivation vorhanden ist. In der Gruppe ist die Chance auf Erfolg wesentlich höher, als wenn man die Diät alleine durchführt.

Erfahrt hier, welcher Star auf welche Diät schwört und wie Jennifer Ansiton die Metabolic Balance Diät für sich umsetzt.

Ist Metabolic Balance für mich geeignet oder welche Diät ist die beste?

15 Diäten im Überblick