Matcha Rezepte: Leckeres Eis, Kuchen & Dressing

- Matcha Tee, der grüne Tee aus Japan, hilft beim Abnehmen, unterstützt den Fettabbau und die enthaltenen Antioxidantien wirken wie Anti-Aging Mittel. Den gesunden, grünen Tee kann man aber nicht nur Trinken. Es gibt viele leckere Matcha Rezepte - wir haben die leckersten für euch rausgesucht. Kocht euch durch Rezepte für Matcha Eis oder Matcha Kuchen. Und wem es gar nicht schnell genug weihnachten kann, für den haben wir auch Plätzchen- und Stollenrezepte mit Matcha. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 Grüne Küche: Rezepte mit Matcha Tee

Grüne Küche: Rezepte mit Matcha Tee wie zum Beispiel leckeres Matcha-Eis

Matcha Geschmack: Wie schmeckt Matcha Tee?

Es gibt bei Matcha Tee wie bei den meisten Lebensmitteln Geschmacks- und Qualitätsunterschiede. Generell kann man sagen, dass der Geschmack von Matcha Tee dem von grünem Tee ähnelt, nur viel intensiver. Einige Matcha Tees schmecken herber, andere können süßlich sein. Deshalb kann man mit Matcha Tee auch problemlos Süßspeisen oder salziges Essen verfeinern. Wir zeigen euch leckere Rezepte, die sich zum Teil auch für die vegetarische oder vegane Ernährung eignen.

Matcha Rezepte: Matcha Eis selber machen

Matcha-Eis Rezept

Zutaten für 2 Personen:

2 TL Premium Matcha for Cooking Fuku (z.B. von aiya)

50 ml warmes Wasser (80°C)

2 Eigelb

60 g Zucker

200 ml Schlagsahne

Zwei gehäufte Teelöffel Premium Matcha for Cooking Fuku in eine Schüssel geben und mit warmem Wasser gut verrühren (zum Beispiel mit einem Matcha-Besen). Eigelb und Zucker dazugeben und schaumig schlagen. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Grüntee-Eigelbmasse heben. In eine flache Schale geben und für zwei bis drei Stunden in die Gefriertruhe stellen.

Matcha Kuchen: Einfaches Rezept

Ihr könnt Matcha Tee in Kuchenteig oder in eine Creme einrühren. Oder ihr backt eine Torte bei der sich Mürbeteig mit Matcha und Matcha-Creme abwechseln.

Matcha Kuchen Rezept

Rezept Matcha Kuchen:

200 g Mehl

150 g Zucker

150 cl Öl

3 Eier

5 EL Milch

12 g Matcha Tee

1 gestr. TL Backpulver

Fett für die Form

Mehl, Backpulver, grünen Tee und 100 g Zucker in einer Schüssel mischen. Eiweiß von zwei Eiern trennen. Das Eiweiß steif schlagen und dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Speiseöl, Dotter der zwei Eier sowie das dritte Ei schaumig schlagen, dabei die Milch hinzugeben. Mehl, Backpulver, grünen Tee und 100 g Zucker dazugeben. Das steif geschlagene Eiweiß unterheben. In eine eingefettete Backform (20x20 cm) geben und 30 Minuten bei 160°C backen.

Rezept Matcha-Creme:

500 g Quark

125 ml Milch

50 g Zucker

8 Blatt Gelatine

2TL Matcha Pulver

250 ml Schlagsahne

Gelatine in kaltem Wasser 5 Min. einweichen. Das Matcha Teepulver mit dem Zucker mischen, die Milch zum Kochen bringen und ca. 5 Min. abkühlen lassen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und unter Rühren in der heißen (nicht kochenden) Milch auflösen. Die Zucker-Teemischung langsam mit dem Schneebesen unterrühren und dann den Cremequark in kleinen Portionen unterrühren. Die Masse kalt stellen, bis sie leicht geliert und die Sahne gleichmäßig unterheben. Die Matcha-Füllung auf dem Boden verteilen und mind. 3 Std. im Kühlschrank fest werden lassen.

Iced Matcha Latte Rezept

Iced Matcha Latte Rezept

(für 2 Drinks)

4 TL Matcha (z.B. aiya Matcha Izumi)

200 ml Wasser

400 ml kalte Milch

Agavendicksaft

Siebt das Matcha-Pulver in eine Schale und gießt 75 Grad heißes Wasser dazu. Rührt alles mit einem Bambusbesen gut um und lasst den Matcha Tee anschließend abkühlen. Füllt den Tee in Eiswürfelformen und stellt ihn über Nacht ins Gefrierfach. Gebt am nächsten Tag vier Eiswürfel in ein Glas und lasst sie leicht antauen, gebt die Milch dazu und rührt den Iced Matcha Latte um. Wer mag, kann sein Getränk noch mit Aganvendicksaft süßen.

Matcha Tee im Salatdressing (vegan)

Gebt eurem Salat eine ganz besondere Geschmacksnote und rührt etwas Matcha Tee ins Salatdressing.

Veganes Blaubeer-Matcha-Dressing (für 2 Personen):

40 g Blaubeeren

1/2 TL Meersalz jodiert

1 TL Agavendicksaft

schwarzer Pfeffer

1 TL Senf

3 EL Olivenöl

1 gestr. TL Matcha (z.B. Matcha for Cooking Fuku von aiya)

1 EL weißes Mandelmus

2 EL Limettensaft (ca.1/2 Limette)

Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Blaubeeren leicht zerstampfen. Über den Salat geben und servieren.

Matcha-Christstollen Rezept

Auch in der Weihnachtsbäckerei kann man Matcha wunderbar verwenden. Probiert dieses Jahr doch mal einen grünen Stollen mit Matcha aus. Hier kommt das Rezept:

50 ml Milch

1/2 Würfel frische Hefe

50 g getrocknete Aprikosen

50 g gestiftete Mandeln

50 g Zitronat

300 g Dinkelmehl

4 EL Zucker

1 Prise Salz

1 Ei

125 g Speisequark (20 % Fett i. Tr.)

50 g Butter

2 EL Sonnenblumenöl

1 EL Matcha (z.B. aiya Beginner's Matcha Izumi)

30 g flüssige Butter

Puderzucker zum Bestäuben

Erwärmt die Milch in einem Topf und gebt die Hefe hinein. Lasst sie unter Rühren auflösen. Schneidet die Aprikosen in kleine Würfel und mischt sie mit den Mandeln und dem Zitronat. Gebt Mehl, Zucker, Ei, Quark, Butter, Öl und Salz in eine große Schüssel und verarbeitet alles zusammen mit der Hefemilch zu einem glatten Teig. Rührt anschließend den Aprikosen-Mix unter. Gebt eine Hälfte des Teiges in eine Schüssel und deckt diese mit einem Küchentuch ab. Der Teig soll jetzt an einem warmen Ort für etwa eine Stunde gehen. Gebt die angegebene Menge Matcha-Pulver zur anderen Hälfte des Teiges und rührt es gut unter. Danach deckt ihr die Schüssel ebenfalls mit einem Küchentuch ab und lasst den Teig gehen.

Heizt den Backofen auf 180 Grad vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus. Knetet beide Teige auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durch, formt den hellen Teig zu einem Oval und legt ihn aufs Backblech. Rollt den Matcha-Teig und legt ihn in die Mitte des Ovals, so dass ihr die Seiten des hellen Teigs um den Matcha-Teig schlingen könnt. Formt dann einen Stollen und backt ihn für etwa 40 bis 50 Minuten. Bestreicht ihn direkt danach mit flüssiger Butter, lasst ihn abkühlen und bestreut ihn dann mit Puderzucker.

Matcha Christstollen Rezept zu Weihnachten

Matcha-Vanillekipferl Rezept

Rezept für Matcha-Vanillekipferl

(für etwa 50 Stück)

200 g zimmerwarme Butter

3 EL Matcha (z.B. aiya Beginner's Matcha Izumi)

1 Vanilleschote

90 g Zucker

250 g Mehl

150 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

1 Tasse feiner Zucker, vermischt mit der abgeriebenen Schale einer Orange

Heizt den Backofen auf 170 Grad vor, legt ein Backblech mit Backpapier aus und stellt es zur Seite. Rührt die Butter mit einem Handmixer cremig und gebt das Matcha-Pulver, das Mark der Vanilleschote, Zucker, Mehl und die gemahlenen Nüsse dazu. Wickelt den fertigen Teig in Frischhaltefolie und lasst ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen. Nehmt ihn am nächsten Tag eine halbe Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank und knetet ihn nochmal kurz durch. Formt den Teig danach zu einer etwa 4 Zentimeter dicken Rolle und schneidet 1 Zentimeter dicke Scheiben ab. Formt die Scheiben zu Kipferl und legt sie auf das Backblech. Backt die Kipfel etwa 10 Minuten goldbraun, lasst sie danach 3 Minuten abkühlen und wälzt sie anschließend vorsichtig im Orangenzucker.

Matcha-Glühpunsch ohne Alkohol

Da darf man auch gerne mal 2,3 Gläschen von trinken: Der Matscha-Glühpunsch kommt ganz ohne Alkohol aus und schmeckt herrlich weihnachtlich.

Matcha Glühpunsch Rezept

(für 2 Portionen)

400 ml naturtrüber Apfelsaft

1 Zimtstange

1 Sternanis

Zeste einer halben Orange

1 TL Matcha (z.B. aiya Super Premium Matcha Ten)

Gebt den Apfelsaft zusammen mit den Gewürzen in einen Topf und erwärmt den Punsch langsam. Lasst ihn 10 Minuten ziehen. Dann siebt ihr die angegebene Menge Matcha in eine Schale und gießt etwas warmen Punsch dazu. Schlagt die Masse mit einem Bambusbesen auf und gebt die Mischung zum restlichen Punsch. Wer den Punsch gerne mit Schuss genießen will, gibt etwas Rum oder Cointreau dazu.

Kennt ihr Rezepte mit Matcha-Tee? Wir freuen uns auf eure Kommentare und Lieblingsrezepte.

Wie gut kennt ihr euch mit Vitaminen & C. aus? Macht unseren Psychotest Vitamine-der Test