Massieren lernen: Massage Tipps und Anleitung

- Einfach mal eine Auszeit nehmen und entspannen! Massagen sind eine tolle Möglichkeit, um dem Alltagsstress zu entfliehen und zur Ruhe zu kommen. Wenn ihr keine gesundheitlichen Probleme habt, könnt ihr eine Massage auch toll selber machen. Wir haben für euch recherchiert!

Wir zeigen euch Techniken und Hilfsmittel für eine wohltuende Massage.

Klar, am meisten Spaß macht es, massiert zu werden. Es gibt aber auch ein paar Hilfsmittel wie Bürsten und Massagebälle, mit denen ihr im Alltag ganz einfach selbst kleinere Verspannungen lockern könnt. Da wir immer mehr Stunden im Sitzen verbringen, machen uns besonders verkrampfte Muskeln im Schulter- und Nackenbereich und im unteren Rücken zu schaffen.

Was ihr für eine gelungene Massage zu Hause braucht, welche Do-it-yourself-Methoden und Massagetechniken es gibt und kleine Griffe und Kniffe für Einsteiger findet ihr in unserer Galerie:

Auch wenn ihr keine Rückenschmerzen habt, tut eine Massage einfach gut. Die sanften Berührungen helfen uns, in nur kurzer Zeit zu entspannen und neue Kräfte zu sammeln. Besonders wohltuend finden viele Frauen eine Gesichtsmassage. Auch ganz oben auf der Massage-Hit-Liste: Partnermassagen, bei denen ihr euch nacheinander verwöhnt.
Klar ist: Eine professionelle medizinische Massage könnt ihr nicht ersetzen. Wer unter starken Rückenschmerzen leidet oder ein ernstes Rückenproblem wie einen Bandscheibenvorfall hat, sollte deshalb nicht selber Hand anlegen. In manchen Fällen kann eine Massage mehr schaden als nutzen. Sprecht im Zweifelsfall mit eurem Arzt.

Im Video seht ihr, welche Massagetechnik gegen Verspannungen im Nackenbereich helfen kann:

Richtig massieren

Und jetzt haben wir für euch noch eine erotische Massage Inspiration: