Prinzessinnen im Magerwahn: Herzogin Catherine und Co.

Europas Kronprinzessinnen im Magerwahn! Spindeldürre Arme und Beine, Wespentaille und eingefallene Wangenknochen – das scheint der neue Prototyp einer Prinzessin zu sein. Herzogin Catherine, Mary von Dänemark, und Letizia von Spanien - sie alle scheinen fast unter ihren Diademen zu verschwinden. Ob es der Druck ist, der Herzogin Catherine und Co. hungern lässt?

Mager-Prinzessinnen

Mager-Prinzessinnen: Als sie noch Kate Middleton (links) war, sah Herzogin Catherine irgendwie gesünder aus ...

Lady Di

Das Prinzessinnen-Syndrom wurde durch Lady Di bekannt, die quasi als die Mutter aller Mager-Prinzessinnen gilt. Anfang der neunziger Jahre bekannte sich die Prinzessin zu ihren Essstörungen in und gab einem Interview an, seit Jahren unter Bulimie zu leiden.

Herzogin Catherine

Jetzt geht der Trend zur dünnen Prinzessin ganz offensichtlich in die nächste Generation über. Schon vor ihrer Hochzeit mit Prinz William wurde die athletisch gebaute Kate Middleton immer dünner, hungerte sich auf Prinzessinnen-Gewicht runter. Die bürgerliche Britin wirkt immer makellos, meisterte ihren Einstieg in die Royal Family mit Bravour. Der Preis dafür scheint hoch zu sein – die jüngsten Bilder zeigen eine erschreckend abgemagerte Herzogin Catherine, die dünner als jeder Size Zero Hollywood Star ist. Das Gewicht von Herzogin Catherine soll weit unter 50 Kilogramm liegen – und das bei einer Körpergröße von 1, 75 cm!

Letizia von Spanien

Dünner als Herzogin Catherine ist nur eine Kronprinzessin, Letizia von Spanien. Spindeldürre Ärmchen, ein ausgemergeltes Gesicht – majestätisch sieht anders aus. Beim Anblick der Prinzessin überrascht es nicht, dass ständig Schlagzeilen kursieren, in denen es heißt, Letizia von Spanien sei magersüchtig. Der ehemaligen Nachrichtensprecherin wurde in den Medien schon oft unterstellt, dass sie dem Druck und dem strengem Hofprotokoll nicht gewachsen sei.

Mary von Dänemark

Auch ihre dänische Kollegin, Kronprinzessin Mary, wurde nach der Verlobung immer dünner. Die dünne Kronprinzessin gilt als Perfektionistin, soll sich extrem gesund ernähren und viel Sport treiben. Auf diesem Foto ist Mary von Dänemark bereits im vierten Monat mit Zwillingen schwanger - von Bauch und Gewichtszunahme in der Schwangerschaft keine Spur! Und kaum zu glauben – nach vier Kindern (die Zwillinge sind mittlerweile auf der Welt), hat Mary von Dänemark ihr Size-Zero-Gewicht längst wieder erreicht.

Victoria von Schweden
Schwedens Kronprinzessin Victoria ist eine Ausnahme unter den Mager-Prinzessinnen. Sie wurde zwar schon als Prinzessin geboren, litt aber als Jugendliche trotzdem unter dem enormen Druck, ihrer Rolle als zukünftige Königin gerecht zu werden. Im Jahr 1998 gab der Hof bekannt, dass Kronprinzessin Victoria unter Magersucht und Bulimie leidet. Heute sieht sie glücklicher und gesünder denn je aus, zeigt sich mit gut trainierten Kurven statt vorstehenden Knochen. Grattis zur schönsten Prinzessinnen-Figur, Victoria!
Und hier zeigen wir euch die Vorher-Nachher-Bilder: Mager-Prinzesinnen