Eine haarige Angelegenheit: Männer und Achselhaare

- Im Männergesicht darf es ja in Sachen Behaarung gerne wieder etwas mehr sein. Ob auf Werbeplakaten, auf dem roten Teppich oder beim Bäcker um die Ecke - der Vollbart feiert sein grandioses Comeback. Doch während "oben ohne" definitiv out ist, stellt sich die Frage, wie es da mit den anderen Körperregionen des Mannes steht. Stichwort: Achselhaare! Während sich uns allein bei dem Gedanken schon die (natürlich nicht vorhandenen) Nackenhaare aufstellen, gibt es sie auch heute noch – die Achselhaar-Liebhaber. Der Wellness-Reiseveranstalter beauty24.de hat nun eine Umfrage zum Thema Männer und ihre Achselhaare gestartet. Das Ergebnis: verblüffend!

Achselhaare bei Männern

Rasieren oder wachsen lassen? Für uns gibt es da nur eine Antwort...

Wie trägt der Mann sein (Achsel)haar?

beauty24.de befragte insgesamt 3.055 Teilnehmer, davon 2.462 Frauen und 593 Männer. Die guten News zuerst: Für 31,4 Prozent sind Achselhaare ein absolutes No-Go und über ein Drittel der Befragten votete für eine gepflegte Frisur in der Achselregion. Lediglich 9,5 Prozent sind der Meinung, dass Mann und Achselhaare einfach zusammen gehören. Was uns allerdings wirklich schockiert hat: 31,6 Prozent der männlichen Teilnehmer lassen der Natur in Sachen Haarwuchs freien Lauf - und den Rasierer in der Schublade! Bei den befragten Frauen hingegen sind es gerade einmal 8,5 Prozent. Also Männer, nehmt euch mal ein Beispiel an uns!

Männer, weg mit den Achselhaaren!

Müssen wir nun an der Männerwelt zweifeln? Denn mal ehrlich: Während es mit drei Jahren vielleicht noch schön war mit dem haarigen Kuschelhasen zu knuddeln, ist es heute doch eher unsexy neben einem Berg von Haaren im Bett zu liegen. Daher unser Appell an alle Männer da draußen: Weniger ist bekanntlich mehr - rasiert euch bitte die Achselhaare! Schließlich wollt ihr ja auch nicht, dass wir uns einen Urwald unter den Armen züchten, oder?

Was meint ihr: Achselhaare – Go oder No-Go?