Lidstrich: Die aktuellen Eyeliner-Looks

Jetzt dürfen Sie dick auftragen, denn der Lidstrich bestimmt in dieser Saison den Look. Welcher ist ihr Favorit? Wir stellen Ihnen unsere vier Eyeliner-Favoriten vor. Und hier geht es direkt zu noch mehr Eyeliner Looks

Alle Make-up-Trends sehen Sie in unserer Übersicht für die Saison Herbst/Winter 2008/2009 - Von Smokey Eyes über blutrote Lippen bis hin zum extravaganten Eyeliner

1. Glitter-Art

Sie brauchen: Glitzer (z.B. "Pigments Teal", M.A.C, um 23 Euro), schwarzen Kajal, Pinsel

So geht’s: Augen mit Kajal umranden, leicht verwischen. Außenwinkel kräftig betonen. Mit Glitzerpuder das Auge nach außen hin verlängern. Dabei am besten ein Tuch drunterhalten.

Retro-Line

Make-up das Sie benötigen: Eyeliner, Lidschatten (Schwarz, Gold)

So geht’s: Mit flüssigem Eyeliner Augen katzenförmig umranden. Unebenheiten mit Wattestäbchen ausgleichen. Außenwinkel mit schwarzem Lidschatten schattieren. Gold in die Innenwinkel setzen.

Sixties-Wave

Sie brauchen: Eyeliner (z.B. "Long Wear Gel Eyeliner Nr. 20", Bobbi Brown, um 20 Euro)

So geht’s: Am oberen Wimpernkranz entlang eine schwungvolle Linie zeichnen und weit außen spitz enden lassen. Tolles Extra: Der Eyeliner ersetzt hier den Lidschatten.

Smudgy Glam:

Sie brauchen: schwarze Mascara, Eyeliner

So geht’s: Lidstriche von der Lidmitte nach außen spitz zulaufen lassen. Wimpern kräftig tuschen, dabei nicht ganz im Innenwinkel beginnen. Hier wirklich erlaubt: kleine Wischer

Noch mehr Make-up-Trends sehen Sie in unserer Übersicht für die Saison Herbst/Winter 2008/2009 - Von Smokey Eyes über blutrote Lippen bis hin zum extravaganten Eyeliner

Bilder: BST Photos