Lena Meyer-Landrut im Interview

- Im Rahmen der Fashion Week Paris hat uns L’Oréal Paris Spokesperson Lena Meyer-Landrut nicht nur ihre liebsten Lippenstiftfarben verraten, sondern auch angekündigt, dass sie sich künftig neben der Musik auch anderen Dingen widmen möchte … wovon Lena spricht, lest ihr hier!

Lena Meyer-Landrut Portrait

Lena Meyer-Landrut ist seit 2013 Markenbotschafterin von L'Oréal Paris

Lena Meyer-Landrut ist nicht nur eine der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands, sondern auch ein riesiger Star auf Instagram mit fast zwei Millionen Followern. Außerdem ist sie ein gefragtes Model und arbeitet als Testimonial für die Beauty-Marke L’Oréal Paris. Im Rahmen der Fashion Week Paris, wo auch eine neue Lippenstift-Kollektion, die aus einer Kooperation zwischen Balmain und L’Oréal Paris entstanden ist, vorgestellt wurde, haben wir Lena Meyer-Landrut zum Interview getroffen.

Welche Lippenstiftfarbe aus der Balmain x L’Oréal Kollektion gefällt dir am besten?

Ich liebe die drei Nudetöne, die gehen eigentlich immer. Aber besonders gut gefällt mir die Farbe Fever, ein nicht zu knalliges Orange, das ich liebe!

In der Kollektion gibt es ja auch ausgefallene Farben wie Blau oder Grün. Trägst du selbst auch Statement-Lippenstifte?

Um ehrlich zu sein: selten bis nie. Ich bevorzuge klassisches Rot – in allen Schattierungen. Je nach Lust und Laune kann das mal ein dunkles Rot sein oder ein Rot mit pinken oder orangen Untertönen. Aber bei mir hört es schon bei Lila auf. Bei knalligen Farben ist es immer schwierig zu erahnen, wie sie dann auf der Lippe aussehen, weshalb ich eher bei den Klassikern bleibe.

Du bist nicht nur als Sängerin, sondern auch auf Instagram und als Model sehr erfolgreich. Was genau ist dein Job?

In erster Linie bin ich Sängerin. Alles andere geschieht, weil ich Sängerin bin. Natürlich bin ich irgendwie auch Influencerin. Doch ich unterscheide mich von vielen anderen Influencern darin, dass ich sehr vorsichtig mit Werbung auf Instagram bin. Ich habe nicht viele Partner, sondern konzentriere mich lieber auf langfristige Kooperationen wie mit L’Oréal Paris. Damit fühle ich mich wohler, denn ich kann dahinter stehen. Ich verwende iNstagram ja auch hauptsächlich dafür, meine Fans an meinem Leben teilhaben zu lassen. Es macht mir einfach Spaß. Und wenn es mal blöde Kommentare gibt, reagiere ich einfach nicht darauf.

Dein großer Durchbruch war dein Sieg beim Eurovision Song Contest 2010. Mittlerweile bist du schon fast ein "alter Hase“ im Geschäft. Was war dein bisheriges Karriere-Highlight?

Es gibt nicht nur ein Highlight. Mein Highlight ist, dass ich das machen darf, was ich liebe … und Erfolg damit habe. Ich bin frei und darf mich so entwickeln und entfalten, wie ich das möchte. Ich darf mich verändern und jeden Tag etwas Neues dazu lernen. Das ist mein Highlight.

Und was möchtest du noch erreichen?

Ich habe noch sehr viele Ziele. Aber eine Sache, die mich in letzter Zeit viel beschäftigt hat, ist die Frage, was ich mit dem machen kann, was ich habe. Mir wird langsam klar, was ich erreicht habe und dass ich damit auch etwas Gutes anstellen kann, um anderen zu helfen.

Gibt es ein Anliegen, das dir besonders am Herzen liegt?

Ich glaube, dass ich jetzt lieber noch nicht über ungeborene Kinder sprechen möchte … ich werde die Idee jetzt noch etwas ausbrüten und daran feilen und spätestens dann werdet ihr alle davon erfahren!