Kalorienfalle Softdrinks

Wer viel trinkt, lebt gesünder. Das ist zwar richtig, jedoch kommt es vor allem darauf an, was wir trinken. So enthalten die meisten Softdrinks wie Fruchtsäfte, Limonaden und Cola jede Menge Kalorien und Zucker. Oder wussten Sie, dass in einem Liter Cola gut 36 Stück Würfelzucker enthalten sind? Damit der Körper diese Menge wieder abbaut, müssen Sie mindestens eine Stunde bei mittlerem Tempo joggen. Mit unserer Hitliste der "gefährlichsten" Softdrinks enttarnen wir für Sie die kalorien- und zuckerreichsten Softgetränke.

Kalorienfalle Softdrinks

Mit unseren Tipps tappen Sie nicht mehr in die "Kalorienfalle Softdrinks"! (Bild: Thinkstock)

Apfelschorle
Die Apfelschorle kommt in unserer Hitliste der kalorienreichsten Softdrinks mit 55 Kalorien pro Glas (250ml) zwar mit den wenigsten Kalorien aus, doch wussten Sie, dass darin bereits auch vier Stück Würfelzucker enthalten sind? Deutlich kalorienärmer geht es, wenn der Anteil an Apfelsaft nur rund fünf Prozent beträgt. Denn für den hohen Zuckeranteil sorgt allein der Apfelsaft.

Kalorienfalle Eistee
Eistee
Ob Pfirsich- oder Zitronengeschmack: Eistee ist ein wahrer Frischmacher und vor allem im Sommer ein sehr beliebter Softdrink. Leider ist Eistee auch sehr ungesund und reich an Zucker. In einem Glas (250ml) sind gut 20 Gramm Zucker und über 80 Kalorien enthalten. Tipp: Tee selber kochen, nicht süßen und im Kühlschrank abkühlen lassen – wunderbar frisch und garantiert zuckerfrei!

Wenn Sie mal wieder der böse Heißhunger überkommt, haben wir für Sie die besten Tipps gegen Heißhunger

Zitronen-Limonade
Leider sind Limonaden nicht nur wahnsinnig prickelig, sondern auch voller Zucker. Auf ein Glas (250ml) Zitronen- oder Orangen-Limonade kommen gut 23 Gramm Zucker. Insgesamt bringt es ein Glas auf stattliche 97 Kalorien.

Cola
Bei Cola verhält es sich ähnlich wie bei Limonaden. Das wohl beliebteste koffeinhaltige Erfrischungsgetränk bringt pro Glas (250ml) gut 26 Gramm Zucker und mehr als 100 Kalorien auf die Waage. Was viele nicht wissen: Die Light-Version ist zwar ohne Zucker, dafür sind künstliche Süßungsmittel wie Aspartam zugesetzt.

Apfel oder Birne? Mozzarella oder Emmentaler? Hier finden Sie spannende Ernährungs-Duelle

Multivitamin Saft
Multivitamin-Saft
Fruchtsäfte wie Multivitamin-Säfte werden von vielen Menschen als gesund eingeschätzt. Doch weit gefehlt: Ein Glas Multivitamin Saft (250ml) enthält rund 110 Kalorien. Hinzu kommen fast 25 Gramm Zucker und 0,5 Gramm Fett. Statt zu kaloreinreichen Fruchtsäften und Softdrinks sollten Sie lieber zu frischem Obst und Gemüse greifen!

Sind Sie bereit für die ganze Wahrheit? Dann machen Sie das große Zucker-Quiz und finden Sie heraus, wie viel Zucker tatsächlich in Cola, Orangensaft, Gummibärchen und Co. stecken!

Energydrinks
Energydrinks sind mit über 110 Kalorien und gut 25 Gramm Zucker pro Glas (250ml) nicht nur wahre Kalorien- und Zuckerbomben, sondern auch gesundheitsgefährdend, denn Energydrinks enthalten den Zusatzstoff Taurin (bis zu 1 Gramm pro Glas). Taurin regt in Verbindung mit Koffein die Stoffwechsel- und Herzfunktionen an. Neueste Studien zeigen, dass Taurin auch für chronisches Nierenversagen verantwortlich sein kann.

Traubensaft
Hätten Sie gedacht, dass Traubensaft ungesünder ist als Limonade und Cola? Tatsächlich bringt es ein Glas Traubensaft (250ml) auf stattliche 150 Kalorien und unglaubliche 36 Gramm Zucker. Das sind gut 12 Stück Würfelzucker – pro Glas! Wer es kalorienärmer mag, der füllt einfach eine Handvoll Weintrauben in eine Karaffe mit Leitungswasser. Das Wasser nimmt dann einen leichten Traubengeschmack an.

Milchshake
Milchshake
Die größte Kalorienfalle bei Softdrinks lauert bei den Shakes. Sie enthalten nicht nur wahnsinnig viel Zucker sondern auch Fett. So weist ein Glas Milchshake (250ml) satte 280 Kalorien auf – das entspricht einer halben vollwertigen Mahlzeit. Zudem sind gut 8 Gramm Fett und fast 50 Gramm Zucker enthalten. Gesund geht anders!

Sie haben schon jede Menge Diäten ausprobiert, aber die Pfunde wollen nicht purzeln? Dann sehen Sie sich das hier mal an: Warum nehme ich nicht ab?