Die besten Inhaltsstoffe für jeden Hauttyp

- Euer Teint ist nicht zu trocken, nicht zu ölig und selten schlecht gelaunt? Oder glänzt er mit Pickelchen, und eure Poren sind auch ohne Zoom-Spiegel gut zu erkennen? Kein Problem, denn für jeden Hauttyp gibt es die richtige Pflege. Oder vielmehr: die richtigen Inhaltsstoffe! Arganöl, Urea, Polyphenole - in Cremes & Co. steckt jede Menge Gutes drin. Aber wer braucht was? Wir stellen euch die drei besten Inhaltsstoffe für jeden Typ vor - für normale Haut, unreine Haut, trockene Haut und müde Haut.

Ob normale, trockene, müde oder unreine Haut, wir haben für jeden Typ einen Tipp. (Bild: Thinkstock)

Ob normale, trockene, müde oder unreine Haut - jeder Hauttyp braucht andere Inhaltsstoffe.

Welcher Hauttyp bin ich?

Die besten Inhaltsstoffe für normale Haut

Arganöl: Marokkanische Frauen wussten es schon immer, wir jetzt endlich auch: Das Öl der Arganbaum-Früchte ist ein absolutes Pflegewunder. Es wird extrem schnell von der Haut absorbiert, wirkt glättend, intensiv feuchtigkeitsspendend und verbessert die Elastizität. Genau, was wir wollen.
Übrigens: Die Englische Bezeichnung bzw. Abkürzung für "feuchtigkeitsspendend" (hydratisierend) ist Hydrating oder Hydro. Der Begriff wird zum Beispiel in Bezug auf Gesichts- und Körpercremes oder Haarpflegeprodukte verwendet.

Weißer Tee: Eure Vorsorge gegen die ersten Fältchen! Im Vergleich zu seinem grünen Kollegen besitzt weißer Tee eine dreifach höhere Konzentration an Polyphenolen. Diese Pflanzenstoffe wirken in Cremes wie ein Schutzschild gegen freie Radikale – körpereigene Moleküle, die die Haut schneller altern lassen.

Bisabolol: Dieser Inhaltsstoff ist nichts anderes als der Wirkstoff der Kamille. Auch wenn eure Haut sonst wenig zickt: Er lässt Rötungen aufgrund kalter Winterluft schneller abklingen, beruhigt die Haut und pflegt, ohne zu irritieren. Zusätzlich kurbelt Bisabolol die Regeneration der Zellen an.

Die besten Inhaltsstoffe für unreine Haut

Salicylsäure: Der künstlich hergestellte Wirkstoff weicht die oberste Hautschicht auf und löst Schüppchen sanft ab. Durch den peelenden Effekt werden verstopfte Poren befreit, sodass der Talg normal abfließen kann.

Hamamelis: Der Extrakt der Zaubernuss hat eine adstringierende Wirkung. Heißt: Die Poren ziehen sich zusammen, das Hautbild wird ebenmäßiger und feiner. Zusätzlich wirkt er entzündungshemmend, was es neuen Unreinheiten schön schwierig macht.

Tonerde: Reich an Kalzium, Magnesium, Kalium und Natrium nimmt natürliche Tonerde überschüssigen Talg auf und hält die Haut lange matt. Tipp: Man kann das Pulver auch leicht als Maske zu Hause anrühren. Dafür 2–3 EL Tonerde mit warmem Wasser mischen, bis ein cremiger Mix entsteht. 10 Minuten auf der gereinigten Haut lassen.

Die besten Inhaltsstoffe für trockene Haut

Urea: Das ist der lateinische Name für Harnstoff. Der körpereigene Feuchtigkeitsspender hat eine so hohe Wasserbindefähigkeit, dass er sogar einen Wüsten-Teint geschmeidig machen kann. Dazu mildert Urea Juckreiz und stärkt den körpereigenen Schutzfilm der Haut. PS: Für Cremes wird Urea künstlich hergestellt ...

Jojobaöl: Dieser Inhaltsstoffsorgt dafür, dass sich euer Teint entspannt. Er ist dem Aufbau des menschlichen Hautfetts sehr ähnlich und wirkt mit Provitamin A und Vitamin E besonders beruhigend und ausgleichend auf die Haut. Nebenbei hat Jojobaöl einen natürlichen Lichtschutzfaktor von drei bis vier. Perfekt für den Winter.

Aloe Vera: Diesen Inhaltsstoff kennt ihr sicher aus eurer After-Sun-Lotion. Das Gel der Aloe-Vera-Blätter enthält einen Cocktail an Mineralstoffen und Vitaminen und hat eine stark feuchtigkeitsspendende und beruhigende Wirkung. Dazu kühlt und erfrischt es gereizte Haut.

Die besten Inhaltsstoffe für müde Haut

Koffein: Käffchen für den Teint? Richtig: Koffein weckt nicht nur euren Körper, sondern auch eure Haut. Dank seines extrem abschwellenden und entschlackenden Effekts ist es ein echtes Haut-Aufputschmittel. Besonders zu empfehlen: Augencremes mit Koffein.

Hyaluronsäure: Dieser Inhaltsstoff ist harmloser, als der Name vermuten lässt. Hyaluronsäure ist ein natürlicher, aufpolsternder Bestandteil der Haut. In Cremes verpackt, bindet sie die Feuchtigkeit unter der Haut und lässt sie sofort glatter und praller aussehen – ein Instant-Lifting.

Polyphenole: Die cleveren Pflanzenstoffe findet man in der Natur vor allem in Trauben, Beeren und weißem Tee. Dank ihres hohen antioxidativen Potenzials sind sie in Cremes wahre Frische-Bomben: Sie schützen vor freien Radikalen, stimulieren die Produktion von Kollagen, verfeinern das Hautbild und kurbeln den Stoffwechsel an.