Infektions-Risko bei Schminkutensilien

- Was diesem australischen Model passiert ist, hätte man leicht verhindern können! Aus diesem Grund müsst ihr regelmäßig eure Pinsel und Schminkutensilien putzen.

So wichtig ist das regelmäßige Reinigen der Schmink-Utensilien

Ganz ehrlich: Wir alle wissen, dass wir es häufiger tun sollten, aber die Schminkutensilien zu reinigen ist keine besonders beliebte Tätigkeit. Doch tatsächlich solltet ihr Bürstchen, Schwämmchen und Co. mindestens alle zwei Wochen reinigen.

Das australische Model Anthea Page musste bei einem Job erleben, wie unsauber die Schmink-Utensilien von Make-up-Artists sein können.

Keimschleuder Beauty-Utensilien

Durch den täglichen Kontakt mit Oberflächen, ungewaschenen Händen, der eigenen Haut oder Bakterien in der Handtasche sind Schminkutensilien und Beautyprodukte der perfekte Nährboden für Bakterien und Keime. Werden gerade Pinsel und Schwämme nicht regelmäßig gewaschen und Produkte wie Mascara oder Make-up über einen wirklich langen Zeitraum aufgehoben und nur unregelmäßig verwendet, kann es sogar zu Infektionen im Gesicht kommen.

Das musste nun das australisches Model Anthea Page am eigenen Leib erfahren. Sie hat sich wahrscheinlich durch den Pinsel eines Make-up-Artists eine Infektion im Auge zugezogen und warnte nun offiziell über ihren Instagram Account vor mangelnder Hygiene bei Schmink-Utensilien.

Das Model Anthea Page warnt nun vor unsauberen Schminkutensilien und fehlender Hygiene im Schminkkoffer mancher Visagisten. Mit ihrer Augen-Infektion musste sie einen Arzt aufsuchen und Antibiotika einnehmen. Ein unschönes Mitbringsel vom Job, das leicht vermeidbar wäre.

Ihr solltet eure Schminkutensilien mindestens alle zwei Wochen gründlich reinigen und auch mal Make-up und Co. auf ihre Haltbarkeit hin prüfen, denn auch hier sammeln sich über die Zeit unschöne Bakterien.